Unfall auf der B 462. Foto: gg

Am Abend kam es zu einem schweren Unfall auf der B 462 Rottweil-Schramberg auf Höhe Hochwald / Villingendorf. Ein Autofahrer hatte die Vorfahrt eines auf der Bundesstraße entgegenkommenden Wagens missachtet. Beide Autos prallten wuchtig ineinander. Drei Menschen wurden nach ersten Angaben der Polizei vor Ort verletzt.

UPDATE Freitag, 15.03., 18.05 Uhr – die Polizei berichtet wie folgt:

Zu einem Vorfahrtsunfall mit mehreren verletzten Personen kam es am Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, an der Einmündung Kreisstraße 5538 in die Bundesstraße 462. Der 22-jährige Fahrer eines Audi Q 5 bog von der Kreisstraße aus Richtung Villingendorf kommend nach links ein und übersah dabei einen aus Richtung Rottweil herannahenden BMW X 3, der von einer 70-jährigen Frau gesteuert wurde.

Die beiden Fahrzeuge prallten vorne rechts zusammen. Die BMW-Fahrerin und ihr Beifahrer erlitten schwerere Verletzungen. Auch die Beifahrerin im Audi zog sich Verletzungen zu. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt rund 30.000 Euro.

Fotos: gg

Unsere ursprüngliche Meldung: 

Der Zusammenstoß geschah an der Abzweigung der B 462 Richtung Villingendorf. Von dort kommend wollte ein Autofahrer nach links in Richtung Autobahn / Rottweil abbiegen. Er missachtete dabei nach ersten Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes die Vorfahrt eines aus dieser Richtung nahenden Wagens.

Beide Fahrzeuge prallten wuchtig ineinander. Der Wagen des mutmaßlichen Verursachers drehte sich – während der des Unfallgegners an den nahen Waldrand abgewiesen wurde, noch über den dort neu angelegten Radweg schleuderte und dann erst total beschädigt stehen blieb. 

- Anzeige -

Am Unfall beteiligt waren vier Wagen. Offenbar kam es direkt nach dem Zusammenprall der beiden ersten zu einem kleineren Auffahrunfall.

Wie der Sachbearbeiter des Verkehrsunfalldienstes der NRWZ am Einsatzort sagte, sind drei Menschen verletzt worden. Über den Grad der Verletzungen konnte er noch keine Angaben machen. Sie kamen mit mehreren Rettungswagen ins Krankenhaus. 

Neben der Polizei mit mehreren Fahrzeugen war auch ein Notarzt an der Unfallstelle. 

Der Verkehr ist an der Unfallstelle vorbei geleitet worden. Es kam zu längeren Staus.

 

 

 

-->