Freitag, 19. April 2024

35 Freikarten fürs Zimmertheaterstück „Germania Schlaf Traum Schrei“

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein anonym bleiben wollender Spender hat  35 Freikarten für das Stück „Germania Schlaf Traum Schrei“ bezahlt, dass derzeit am Zimmertheater Rottweil aufgeführt wird. Er (oder sie) möchte offenbar den Besuch des Stücks beleben. 

Verzweifelte Intendanten, denn die Stühle im Rottweiler Zimmertheater blieben zuletzt eher unbesetzt. Ein Heiner-Müller-Stück gilt vielen als zu schwere Kost, so die Vermutung, die etwa Intendantin Bettina Schültke vor Wochen schon gegenüber der NRWZ geäußert hat. 

Es hat sich offenbar nichts an der schlechten Stimmung geändert. Bis heute. Denn nun hat ein anonymer Spender – Mann oder Frau, das wird geheim gehalten – 35 Eintrittskarten bezahlt. Sie gelten für eine der Vorstellungen am 8. oder am 15. Dezember, Beginn jeweils um 20 Uhr. 

Der Spender begründet das Geschenk laut Schültke damit, dass es sich bei dieser Aufführung mit Texten von Heiner Müller um ein kulturelles Pflichtprogramm handele. Mancher aber schrecke vielleicht vor dem Besuch zurück, weil es zunächst ein wenig avantgardistisch erscheine. Das sei es aber nicht, davon habe sich der Anonymus selbst überzeugt. Es sei zwar künstlerisch durchaus anspruchsvoll, handele sich aber doch um volkstümliche Theateraufführung, die er oder sie gerne auf diesem Weg empfehle. So schildert es die Intendantin.

Nun heißt es, schnell sein. Wer eine Freikarte möchte, der (oder die) rufe an unter Tel. 0741 8990 oder schreibe eine E-Mail an: [email protected], Stichwort „Freikarte“.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.