1.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start Kul­tur We got the Power!

We got the Power!

Jazz­fest Rott­weil 2018 –Tower of Power

-

ROTTWEIL – Zack! Bumm! Bang! 2018 lässt es das Jazz­fest Rott­weil kra­chen und holt sich gleich als Ope­ner einen Kas­sen­schla­ger aus Ame­ri­ka ins Haus. Rott­weil, Stadt der Tür­me alt und jung, hier kannst du noch einen über­le­bens­gro­ßen Turm begrü­ßen: Tower of Power fei­ern in die­sem Jahr ihr 50. Büh­nen­jahr – und feu­ern ab Minu­te eins mit Funk und Soul aus allen Roh­ren.

Bre­chend voll ist die Alte Stall­hal­le, ent­spre­chend heiß wird es schon vor Kon­zert­be­ginn. Lan­ge hat der Jazz­fest­ver­ein an einem Auf­tritt der legen­dä­ren Band in Rott­weil gear­bei­tet, nun sind sie end­lich gekom­men, die Man­nen um Emi­lio Cas­til­lo.

Zehn Musi­ker, die dem­nächst in der kali­for­ni­schen Hei­mat ihr Jubi­lä­um zwei Tage lang zele­brie­ren, geben in Rott­weil einen sat­ten Vor­ge­schmack: gesto­chen schar­fe Blä­ser­sät­ze, sin­gen­de Gitar­ren­riffs, dicht wabern­de Ham­mond­klän­ge, unter­legt von prä­zi­ser Rhyth­mus­ar­beit und ham­mer­har­ten Bass­läu­fen. You got to fun­ki­fi­ze!

In fünf Jahr­zehn­ten Band­his­to­rie häu­fen sich die Hits ordent­lich an, und sie geben reich­lich davon zum Bes­ten. Das Publi­kum jubelt ab der ers­ten Sekun­de, nach hun­dert Minu­ten Spiel­zeit ist lei­der Schluss, da hilft auch ein minu­ten­lan­ges Pfeif­kon­zert nichts, gern hät­ten wir sie alle noch viel län­ger hört, die Aus­­­nah­­me-Sou­l­­fun­­ker aus Oak­land.

Dafür sind sie noch lan­ge zu sehen und anzu­spre­chen, die gesam­te Trup­pe ver­sam­melt sich nach Kon­zer­ten­de am Mer­chan­­di­­sing-Stand und signiert Ton­trä­ger, was das Zeug hält. Die müs­sen als Erin­ne­rung ver­mut­lich eine Wei­le rei­chen – all­zu bald dürf­ten Tower of Power nicht wie­der in Rott­weil Sta­ti­on machen. Oder?

 

- Adver­tis­ment -