Coronademonstranten: Euer Schweigen ist unehrlich

Coronademonstranten: Euer Schweigen ist unehrlich

Am Samstag, 14. November fand in der Schramberger Innenstadt eine Demonstration von etwa 12 maskierten und verkleideten Personen statt. Die Aussagen auf den kleinen Plakaten und der verteilten Flugblätter ließ erkennen, dass die Demonstranten die Pandemie durch das Coronavirus als recht ungefährlich einstuften und deshalb auch die weltweit getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion für übertrieben halten. Einige Tage später erschien ein Leserbrief von mir, in dem ich die Meinung vertrat, dass Covid-19 eine gefährliche, das Dasein der gesamten Menschheit bedrohende Infektionskrankheit ist. Also alles andere als eine etwas schlimmere Erkältung.

Ich habe jetzt zehn Tage auf eine Erwiderung der von mir angegriffenen Demonstranten gewartet, sie hatten also genügend Zeit eine Erwiderung zu verfassen. Bisher kam keine Reaktion!  Ich halte dieses Schweigen für ein sehr unehrliches Verhalten! Wäre ich unter den Demonstranten, so hätte ich schon längst einen Leserbrief verfasst, in dem ich dem Klank erklärt hätte, dass er in der Annahme, dass Covid-19 eine für die Menschheit gefährliche Infektion sei, völlig falsch liege!  Bisher ließen die Demonstranten nichts von sich hören!  Haben sie nichts zu sagen? Wurden sie durch den Verlauf der Pandemie in den letzten zwei Monaten eines Besseren belehrt? Haben sie von Anfang an unhaltbares Zeug auf ihre Schilder geschrieben?

Aber es war bisher nur Schweigen. Ihr Demonstranten solltet Euch merken, wer eine Behauptung, aufstellt ist in der Pflicht, diese zu begründen! Schämt euch!

Werner Klank, Schramberg

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 1. Dezember 2020 von NRWZ-Redaktion Schramberg. Erschienen unter https://www.nrwz.de/meinung/coronademonstranten-euer-schweigen-ist-unehrlich/293698