Feuerwehr im Einsatz. Symbol-Bild: gg

Zwei Kir­chen­be­su­cher sind am Mon­tag­abend ver­se­hent­lich durch einen Pfar­rer in der Hei­lig-Geist-Kir­che in Balingen ein­ge­sperrt und erst mit Hil­fe der Feu­er­wehr aus der miss­li­chen Lage befreit wor­den. Das berich­tet die Poli­zei.

Ein 20-Jäh­ri­ger und eine 17-jäh­ri­ge Beglei­te­rin hiel­ten sich am Mon­tag­abend, gegen 20 Uhr, in der Kir­che am Hei­lig-Geist-Kirch­platz auf, als der Pfar­rer zum Abschluss des Tages durch die Kir­che ging und die­se dann abschloss.

Die Poli­zei ver­mu­tet, dass der Pfar­rer die zwei anwe­sen­den Per­so­nen nicht wahr­ge­nom­men und die­se so ver­se­hent­lich ein­ge­schlos­sen hat­te. Nach­dem die bei­den jun­gen Kir­chen­be­su­cher ver­geb­lich ver­sucht hat­ten, einen Ver­ant­wort­li­chen über das Han­dy zu errei­chen, teil­ten sie gegen 21.20 Uhr der Poli­zei ihre miss­li­che Lage mit.

Auch die Beam­ten konn­ten zunächst kei­nen Schlüs­sel­be­sit­zer errei­chen, wes­halb die Feu­er­wehr Balingen zur Tür­öff­nung hin­zu­ge­zo­gen wur­de. Schließ­lich konn­te doch noch eine Mit­ar­bei­te­rin der Pfarr­ge­mein­de ver­stän­digt und so die Kir­che wie­der geöff­net wer­den.