Arbeiter bei Sturz verletzt

Bei einem Sturz aus etwa vier Metern Höhe auf einer Bau­stel­le im Bereich des Gewer­be­ge­biets Sali­ne in Rott­weil ist am Mor­gen ein Mann ver­letzt wor­den. Die Feu­er­wehr wur­de hin­zu geru­fen, weil der Arbei­ter in eine Gru­be gefal­len war. Der Ret­tungs­dienst küm­mer­te sich um den Mann, ein Not­arzt war vor Ort. Die Poli­zei hat Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

Der Mann war ansprech­bar”, so Stadt­brand­meis­ter Frank Mül­ler auf Nach­fra­ge der NRWZ, aber schwer ver­letzt – so jeden­falls der Ein­druck der Ret­tungs­kräf­te. Mül­ler war mit 18 Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr, in fünf Fahr­zeu­gen, einem kom­plet­ten Rüst­zug vor Ort. Die Gru­be, in die der Mann gefal­len sei, sei nicht tief gewe­sen, etwa einen Meter. Doch sei die Feu­er­wehr ein­ge­setzt wor­den, um den Ver­letz­ten scho­nend zu ret­ten.