Erneut ein Brand­mel­deralarm, dies­mal ohne erkenn­ba­ren Grund. Die Ein­satz­kräf­te von Poli­zei, DRK und Feu­er­wehr sind am Nach­mit­tag zur Johan­ni­ter­schu­le geru­fen wor­den.

Ein­satz­lei­ter Frank Mül­ler. Alle Fotos: gg

Vor Ort schrill­te der Alarm, einen Grund konn­ten die Ret­ter der Feu­er­wehr nicht fest­stel­len. Die Mel­de­an­la­ge ist zurück gesetzt wor­den.

Ledig­lich auf der Sperr­flä­che par­ken­den Eltern von Schü­lern hät­ten den anrü­cken­den Kräf­ten der Feu­er­wehr ein wenig Schwie­rig­kei­ten berei­tet, so Ein­satz­lei­ter Frank Mül­ler zur NRWZ. Die Auto­fah­rer sei­en weg­ge­scheucht wor­den.

Die Schu­le der­weil: vor­bild­lich eva­ku­iert.

Ein erwei­ter­ter Lösch­zug der Rott­wei­ler Feu­er­wehr rück­te an, eben­so das Rote Kreuz mit einem Ret­tungs­wa­gen. Die Poli­zei war mit einer Strei­fe vor Ort.

Für die Schü­ler bedeu­te­te der Ein­satz noch etwas Auf­re­gung kurz vor dem Ende ihrer regu­lä­ren Unter­richts­zeit.