Elektrobrand bei Hornbach in Rottweil

Brand in einem Schalt­schrank im HORNBACH Bau­markt in Rott­weil. Der Fach­markt wur­de am Abend eva­ku­iert. Die Feu­er­wehr war mit einem grö­ße­ren Auf­ge­bot vor Ort, hat­te den Brand aber sehr schnell im Griff. Ret­tungs­dienst und Poli­zei waren eben­falls im Ein­satz. Es gab kei­ne Ver­letz­ten.

Ein elek­tro­ni­sches Bau­teil in dem Fach­markt auf der Sali­ne in Rott­weil war offen­bar durch­ge­schmort – und hat­te für Rauch­ent­wick­lung gesorgt. Der Markt­lei­ter rief nach Anga­ben von Stadt­brand­meis­ter Frank Mül­ler gegen­über der NRWZ direkt die Feu­er­wehr. Der Rauch­mel­der lös­te erst spä­ter aus.

Der Markt war eva­ku­iert, als die Feu­er­wehr ein­traf. Es waren zur vor­ge­rück­ten Stun­de offen­bar nur weni­ge Kun­den und Mit­ar­bei­ter dar­in.

Die Poli­zei mel­det inzwi­schen: Es waren sechs Kun­den und zehn Mit­ar­bei­ter.

Die Feu­er­wehr rück­te mit einem Lösch­zug an. Zudem mit den Abtei­lun­gen Büh­lin­gen und Alt­stadt.

Der Markt wur­de belüf­tet, um die gif­ti­gen Gase abzu­lei­ten.

Die Höhe des Sach­scha­dens laut Poli­zei: etwa 2000 Euro. Die Poli­zei hat den Brand­ort in Augen­schein genom­men.