Die Feuerwehr stellt am 10. Juni ihr neues Domizil vor - bei hoffentlich besserem Wetter als heute. Foto: wede

Umzug war schon im Dezem­ber, jetzt wird die neue Rott­wei­ler Feu­er­wa­che der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt: Am Sonn­tag, 10. Juni, ist von 9 bis 19 Uhr Tag der offe­nen Tür in der Schram­ber­ger Stra­ße 55.

Die Wehr­män­ner zei­gen nicht nur ihre neue Hei­mat am Heim­bur­ger-Krei­sel. Sie haben auch eini­ge Pro­gramm­punk­te vor­be­rei­tet und freu­en sich auf vie­le Besu­cher. Alle 15 bis 30 Minu­ten star­tet eine Füh­rung durch die neue Feu­er­wa­che. Die genau­en Start­zei­ten wer­den vor Ort bekannt­ge­ge­ben. Die Stars der neu­en Feu­er­wa­che sind natür­lich die roten Fahr­zeu­ge, die eben­falls besich­tigt wer­den kön­nen. Neu sind ein Wech­sel­la­der­fahr­zeug mit Abroll­be­häl­tern Logis­tik und Gefahr­gut sowie ein Mann­schafts­trans­port­wa­gen.

Kin­der­be­reich: Für die jün­ge­ren Gäs­te hat sich die Jugend­feu­er­wehr eini­ges aus­ge­dacht. 

Ärmel­ab­zei­chen­aus­stel­lung: Feu­er­wehr-Kame­rad Bernd Mül­ler zeigt sei­ne beacht­li­che Samm­lung von etwa 1500 Ärmel­ab­zei­chen von Feu­er­weh­ren aus Nah und Fern.

DRK Berg­wacht: Action am Turm! In meh­re­ren Vor­füh­run­gen zeigt die Berg­wacht ihr Kön­nen am neu­en Übungs­turm.

Bun­des­po­li­zei: Sie ist an unse­rem Tag der offe­nen Tür mit Fahr­zeu­gen, Aus­rüs­tung und Wis­sen für die Besu­cher gerüs­tet.

Bewir­tung: Egal ob Früh­schop­pen, lecke­res Mit­tag­essen, Kaf­fee und Kuchen oder auch ein Abend­essen: Wir haben für jede Tages­zeit die rich­ti­ge Ver­pfle­gung für Sie!

Musi­ka­li­sche Beglei­tung: Für den musi­ka­li­schen Rah­men sor­gen die Stadt­ka­pel­le Rott­weil sowie der Spiel­manns- und Fan­fa­ren­zug der Feu­er­wehr Über­lin­gen.

Aber Ach­tung: Direkt an der neu­en Feu­er­wa­che ste­hen am Tag der offe­nen Tür auf­grund der Ver­an­stal­tung kei­ne Park­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung. Die Feu­er­wehr emp­fiehlt fol­gen­de Park­mög­lich­kei­ten: Auf dem Gelän­de der Spe­di­ti­on Hug­ger (aus­ge­schil­der­te Flä­che) und auf den Park­plät­zen des Berufschul­zen­trums (nur etwa 450 Meter ent­fernt).

Schon in der kom­men­den Woche ist die offi­zi­el­le Über­ga­be mit einem Fest­akt vor gela­de­nen Gäs­ten.