Rottweil: Hochturm wird für zwei Jahre eingerüstet

Der Hochturm, eines der prägenden Bauwerke der „Stadt der Türme“ Rottweil, soll eingerüstet werden. Für zwei Jahre, wenigstens, wird er damit er dann zur Baustelle. Er bleibt für Besichtigungen und Besuche der Plattform offen.

Das gab die Stadtverwaltung am Mittwoch bekannt. Die Gerüstarbeiten sollen am Samstag starten. Laut Stadtbau-Chef Peter Hauser eine nicht alltägliche Aktion. Denn das Gerüst wird sozusagen aus 19 Stockwerken bestehen.

Der Hochturm soll dann zunächst, wie zuletzt das Schwarze Tor, untersucht und entsprechend saniert werden. Die Arbeiten sollen etwa zwei Jahre andauern.

Wie Hauser erklärte, soll das Bauwerk eingenetzt und mit einem Bauzaun umgeben werden. Weiterhin sollen Besucher aber hinein und hinauf zur Aussichtsplattform gelangen können – außer in den kommenden drei Wochen, während der Aufbauzeit des Gerüsts.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de