Dass es leer ste­hen­den Wohn­raum in der Innen­stadt von Rott­weil gibt, ist bekannt. Jetzt hat sich ein Haus­ei­gen­tü­mer ein Herz gefasst.

An­dreas Spitz­na­gel, Inha­ber des gleich­na­mi­gen Leder­hau­ses in der Obe­ren Haupt­stra­ße, hat die Hand­wer­ker bestellt. Er will in den obe­ren Stock­wer­ken des mar­kan­ten Gebäu­des vier Woh­nun­gen à etwa 90 Qua­drat­me­ter ein­rich­ten. Inklu­si­ve Auf­zug.

Die hohen Auf­la­gen des Denk­mal­schut­zes mach­ten das Pro­jekt nicht gera­de ein­fach, gesteht er im Gespräch mit der NRWZ. Doch hät­ten die mög­li­chen För­der­mit­tel aus dem Sanie­rungs­pro­gramm Stadt­mit­te sei­ne Ent­schei­dung erleich­tert.

Viel­leicht fin­det er ja Nach­ah­mer. Ers­te Inter­es­sen­ten für die Woh­nun­gen hät­ten sich der­weil schon bei ihm gemel­det, so Spitz­na­gel.