Das ist anscheinend die Nachricht der Woche in Rot­tweil: Das Tex-Mex-Restau­rant “La Can­ti­na” schließt wom­öglich auf Mai. Die Leute bekom­men deshalb nochmal so richtig Hunger. Auf den Face­book­seit­en der örtlichen Zeitun­gen über­schla­gen sich die Kom­men­ta­toren. Viele wollen nochmal hin, auf ein oder bess­er zwei Burg­er samt West­ern­pommes.

Die Inhab­erin hat lange gezögert, es jet­zt aber bestätigt: Clau­dia Tancetti will sich aus dem “La Can­ti­na” ver­ab­schieden. Zum 1. Mai soll es einen Pächter­wech­sel geben, heißt es auf der Web­site des Unternehmens. Fra­gen der NRWZ beant­worten, das wollte Tancetti nicht.

Es gebe derzeit noch keine Entschei­dung für einen Pächter, heißt es aus dem Restau­rant auf der Saline in Rot­tweil weit­er. Es ist damit unklar, ob es ab dem 1. Mai weit­er­hin das “La Can­ti­na” geben werde oder ob ein neuer Pächter auch ein neues Konzept und somit das Ende des La Can­ti­na ein­läuten wolle.  Bis etwa Mitte April ste­he das Restau­rant “in gewohn­ter Weise und mit dem gewohn­ten Team offen.”

Da müssen wir uns nochmal satt essen.” Und: “Da soll­ten wir nochmal hinge­hen” — so laut­en nun viele Kom­mentare im Netz. Offen­bar schließt nach 25 Jahren eine beliebte Insti­tu­tion (die aber auch etwas in die Jahre gekom­men zu sein scheint, wenn man den weit­eren Kom­men­ta­toren Glauben schenken darf). Das weinende Emoti­con — es ist in den Kom­mentaren das meist genutzte: 😢

Wie es nun weit­er geht mit dem Restau­rant — zur Stunde unklar. Ob ein bekan­nter Ital­iener aus der Alt­stadt rein geht — bish­er ein unbestätigtes Gerücht. Aber wir bleiben dran.