Verkaufsoffener Sonntag in Rottweil: Ohne Autos in der verkehrsberuhigten Innenstadt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

(Anzeige) Die historische Rottweiler Innenstadt gehört heute den Flaneuren. Sie ist für den Volksbanklauf des TSV und für den verkaufsoffenen Sonntag heute nachmittag autofrei gemacht worden. Das Wetter zudem: herrlich. Die Menschen sind daher auf den Straßen und Gassen der Stadt.

Die Flaneure nehmen die Gelegenheit, die ganze Straßenbreite zu nutzen, noch eher zaghaft wahr. Doch sie bevölkern zum Einen die vielen geöffneten Geschäfte der Rottweiler Einzelhändler. Und sie machen ein Päuschen in der Oberen Hauptstraße, wo es zu essen und zu trinken gibt und Belustigungen auf die Kleinen warten.

Fotos: Peter Arnegger

Mit 1000 Äpfeln fit in den Herbst

Verkaufsoffener Sonntag – Rund 40 Geschäfte geöffnet

Der Stadtbummel läuft. Rund 40 offene Geschäfte laden noch bis 18 Uhr zum Bummeln und Stöbern in der verkehrsberuhigten Innenstadt ein.

Das Motto des verkaufsoffenen Sonntags „Fit in den Herbst“ könnte für die stellvertretende GHV-Vorsitzende Karin Huonker nicht passender gewählt sein, drehen doch in den Morgenstunden die Staffelläuferinnen und Staffelläufer ihre Runden im historischen Geviert und bilden damit den sichtbar sportlichen Auftakt des Tages. Passend zum Leitgedanken hat sich der Gewerbe- und Handelsverein ein besonderes Give-Away für die Kunden ausgedacht: 1000 rotbackige, knackig-saftige und vitaminreiche Bodensee-Äpfel, verziert mit dem GHV-Logo, machen den Einkauf besonders schmackhaft und halten zusätzlich fit.

Seit 13 Uhr können die Besucher in der erstmals bis 18 Uhr für den Verkehr gesperrten Innenstadt das vielfältige Angebot der Geschäfte genießen. Ob bei Bekleidung für Herren und Damen, Lederwaren, Bett- und Tischwäsche, Geschenkartikeln oder Accessoires: Die aktuelle Herbstware ist überall angekommen. Neue Farben machen Lust auf die kommende Jahreszeit mit Schal­Temperaturen und gemütlich-langen Abenden. Zahlreiche Schnupperaktionen und Angebote animieren zusätzlich, die Auslagen auf sich wirken zu lassen und das eine oder andere gute Stück nach Hause mitzunehmen.

Während die Großen sich auf den Herbst einstimmen, haben die kleinen Besucher ihre Freude an Karussell und Hüpfburg sowie den bunten Folienballons. Übrigens: Auch außerhalb der historischen Innenstadt laden einige Geschäfte zum nachmittäglichen Sonntagsbummel.

Geschäfte und Vereine präsentieren sich

Neben den Innenstadt-Geschäften präsentieren sich die AOK, das Gesundheitszentrum Seimen mit seiner Airnergy Atmungstankstelle sowie der Bike-Shop aus Neufra mit einem Stand im Stadtzentrum. Der Rugby Verein nutzt ebenfalls die Gelegenheit, sein Sportangebot im Freien vorzustellen. Hunger und Durst lassen sich am verkaufsoffenen Sonntag auf vielfältige Weise stillen. Neben der örtlichen Gastronomie bieten verschiedene Stände in der Oberen Hauptstraße und ein Foodtruck vor der BW-Bank den Klassiker Rote Wurst, Flammlachse, Holzofenspezialitäten, Crêpes, Süßigkeiten und Rosenküchle.

Große Parkflächen am Rand der Innenstadt

Rottweil verfügt über große innenstadtnahe Stellplätze, auf denen Autofahrer an diesem Sonntag kostenlos parken können. Von Norden aus kommend lässt sich das Fahrzeug am besten auf den öffentlichen Parkflächen im Nägelesgraben und im Parkhaus Stadtmitte abstellen. Wer von Süden in die Stadt einfährt, findet in Innenstadtnähe mehrere ausgeschilderte Parkflächen.

Peter Arnegger (gg)
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.