Wachrüttler” — GHV und Stadtverwaltung starten gemeinsamen Aufruf an die Händler

"Unterstützen Sie durch verlängerte Öffnungszeiten am Samstag den gesamten Handel in Rottweil"

Hat, wie er der NRWZ sagte, "noch nie kürzer als bis 16 Uhr am Samstag geöffnet": Tobias Rützel. Der Rottweiler Einzelhändler gilt als starker Verfechter gemeinsamer langer Öffnungszeiten. Foto: gg

Es sei ein “Wachrüt­tler”, sagt Detlev Maier. Gemein­sam mit dem Ober­bürg­er­meis­ter ruft der Vor­sitzende des Rot­tweil­er Gewerbe- und Han­delsvere­ins (GHV) die Einzel­händler der Stadt dazu auf, sam­stags länger geöffnet zu haben — bis 16 Uhr. 30 machen schon mit, jed­er weit­ere wäre ein Gewinn für alle, so Maier im Gespräch mit der NRWZ.

Jet­zt gilt’s. Jet­zt kom­men die schö­nen Monate, in denen die Besuch­er mehr noch als bish­er zum Test­turm strö­men wer­den, um die Aus­sicht zu genießen. Und anschließend sollen sie in die Innen­stadt — und möglichst nicht vor früh geschlosse­nen Läden und Restau­rants ste­hen.

Kämpfen für ver­längerte Öff­nungszeit­en am Sam­stag: die GHV-Vor­sitzen­den Detlev Maier und Karin Huonker. Foto: Ralf Graner

Für erstere trägt Detlev Maier eine Mitver­ant­wor­tung, für die Einzel­han­dels­geschäfte. Als Vor­sitzen­der des GHV ist er auch ein Kämpfer für län­gere Sam­stags-Öff­nungszeit­en. “30 machen da schon mit”, sagt er auf Nach­frage der NRWZ. Jet­zt will er weit­ere erre­ichen, “zehn wären schön.” Denn wenn diese zehn Läden nur jew­eils zehn weit­ere Kun­den anlock­ten, dann wären das 100 weit­ere Kun­den in der Stadt. “Wir sind ein großes Kaufhaus”, sagt Maier, der mit seinem Ede­ka-Culi­nara für die Lebens­mit­te­labteilung dieses Kaufhaus­es ste­ht.

Jed­er weit­ere Händler, der länger geöffnet habe, sei ein Gewinn für die anderen, so Maier. Er wisse, dass das für manche schw­er ist, die vielle­icht alleine im Laden stün­den. Aber des gehe auch um gegen­seit­ige Unter­stützung.

Ober­bürg­er­meis­ter Ralf Broß. Foto: pm

Maier, seine Mit­stre­i­t­erin Karin Huonker als zweite Vor­sitzende des GHV und Ober­bürg­er­meis­ter Ralf Broß haben sich jet­zt zusam­men getan, um für ver­längerte Öff­nungszeit­en zu kämpfen. Mit Broß als Absender haben die GHV-Mit­glieder daher jet­zt Post bekom­men. Es ist ein “gemein­samer Aufruf an alle Händler in Rot­tweil”, wie es im Betr­e­ff des Briefes heißt.

Seit Mai 2017 bieten 30 Händler in Rot­tweil ver­längerte Öff­nungszeit­en am Sam­sta­gnach­mit­tag an. Nach rund zehn Monat­en ziehen Stadtver­wal­tung und GHV in diesem gemein­samen Brief an alle Händler in Rot­tweil ein Zwis­chen­faz­it und kom­men zu dem Schluss: Die län­geren Öff­nungszeit­en haben sich bewährt und wer­den von den Kun­den angenom­men.

Einige wenige Händler täten allerd­ings auch schw­er, weil am Sam­sta­gnach­mit­tag noch nicht die gewün­scht­en Umsätze erre­icht wer­den. Zu bedenken sei dabei allerd­ings, dass auch unter der Woche sicher­lich einzelne umsatzschwache Stun­den zu verze­ich­nen sind.

Ober­bürg­er­meis­ter Broß und die Vor­sitzen­den des GHV appel­lieren in dem Schreiben an alle Händler, die ihre Öff­nungszeit­en noch nicht ver­längert haben, dies mit Blick auf neue Kun­den durch den Test­turm in dieser Früh­jahrs­sai­son zu tun. Allein in den ersten Monat­en hät­ten schon rund 50.000 Men­schen den Test­turm besucht. Die neu entwick­el­ten Panora­maführun­gen der Stadt Rot­tweil mit Fahrt auf die Aus­sicht­splat­tform erlebten mit weit mehr als 5000 verkauften Tick­ets einen wahren Run und seien bis Novem­ber nahezu ausverkauft.

Wir rech­nen damit, dass das Inter­esse am Test­turm und der Innen­stadt mit Beginn des Früh­jahrs nochmals deut­lich zunehmen wird. Durch die dann bessere Aus­sicht und das neue Tick­et­sys­tem ist vorherse­hbar, dass die Zahlen aus dem Win­ter­hal­b­jahr übertrof­fen wer­den.

Vor diesem Hin­ter­grund bit­ten wir alle Einzel­händler, die bis­lang keine ver­längerten Öff­nungszeit­en anbi­eten, ihre ablehnende Hal­tung zu über­denken. Besuch­ern, die am Sam­sta­gnach­mit­tag vom Turm in die Stadt kom­men, sollte sich ein ein­laden­des Rot­tweil mit offe­nen Geschäften präsen­tieren, das zum Ver­weilen und Bum­meln ein­lädt.

… heißt es in dem Schreiben. Die Unterze­ich­n­er seien sich bewusst, dass dies ger­ade für kleinere Geschäfte zunächst eine Mehrbe­las­tung darstelle – “wir sind aber überzeugt, dass sich diese zusät­zliche Anstren­gung für alle lohnen wird, wenn möglichst viele von Ihnen mitziehen.”

Daher der gemein­same Appell von Stadtver­wal­tung sowie Gewerbe- und Han­delsvere­in an alle Einzel­händler und Mit­glieder: Nutzen Sie die ein­ma­lige Chance im Früh­jahr und Som­mer 2018 und unter­stützen Sie durch ver­längerte Öff­nungszeit­en am Sam­stag den gesamten Han­del in Rot­tweil.