- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15 C
Rottweil
Samstag, 30. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Wegen Coronavirus: Internationales Jugendprojekt in Rottweil abgesagt

    "Nach langer und reiflicher Überlegung und schweren Herzens", wie eine der Initiatoren schreibt, habe das geplante Internationale Jugendprojekt "OUR CITIES 2030" mit Teilnehmern aus sieben Ländern und mehr als 100 Beteiligten abgesagt werden müssen. Dem Coronavirus sei dank.

    Vorausgegangen sind dem Projekt nach Angaben der Initiatoren zwei Jahre sehr intensiver und internationaler Vorbereitungsphase. Geplant hatten es die Bürgerinitiative für eine Welt ohne atomare Bedrohung mit Angela Gessler als Vorsitzender und die Stadtverwaltung unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ralf Broß.

    "Wir haben bereits einen Teil der Partner informiert, auch Jugendliche wissen schon davon, den anderen wollen wir es bei  unserem geplanten Treffen am Freitag persönlich mitteilen", so Gessler am Abend in einer E-Mail an die NRWZ.

    Am 13. April sollte die Anreise der Teilnehmer und der Start des Projektes sein. "Leider kam uns das Coronavirus dazwischen und wird uns auch noch einige Wochen beschäftigen", so Gessler. Das Kultusministerium rät bereits von Klassenfahrten ins Ausland und Schüleraustauschen ab und auch das Gesundheitsamt und die Stadt Rottweil raten laut Gessler zur Vorsicht.

    Teilnehmer aus L’Aquila, Brugg, Hyéres, Imst, Minsk, Luninetz, Tokio und Fukushima waren in Rottweil erwartet worden.

    "Wir beobachten bereits seit Wochen sehr aufmerksam die Entwicklungen und die neuen Informationen zur Ausbreitung des  Coronavirus. Leider nimmt die Dynamik  zu", heißt es in einem von Gessler und Broß gemeinsam unterzeichneten Schreiben an die Projektpartner, das der NRWZ vorliegt. Die Veranstalter des Jugendprojekts wollten für die Teilnehmer, die aus sieben Ländern zusammen kommen, und für alle Beteiligten kein Risiko eingehen, heißt es in dem Schreiben weiter. Man stehe im engen Kontakt und Austausch mit dem örtlichen Gesundheitsamt, der Stadt Rottweil und dem Kultusministerium Baden-Württemberg und habe sich entsprechend beraten lassen.

    Die Partner des Projekts sind nach Gesslers Angaben Rottweils Partnerstädte, Partnervereine in Rottweil, Workshop-Teilnehmer, Worldcafé-Fachleute und Experten für die sogenannte nachhaltige Stadtführung. Sollten diesen in der Vorbereitung des Projekts Kosten entstanden sein, bieten die Veranstalter das Gespräch an.

    - Anzeige -

    Die Veranstalter wollen die Projektidee OUR CITIES 2030 weiter verfolgen. Die geplante „Nachhaltige Stadtführung“ und auch die geplante Baumpflanzaktion mit sieben Bäumen aus den sieben teilnehmenden Ländern sollen vorgenommen werden. "OUR CITIES" solle dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgegriffen werden. 

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Mercedes-Benz Werkstatt weiterhin geöffnet

    Mercedes-Benz Werkstatt weiterhin geöffnet

    Die Mercedes-Benz Werkstätten bei Autohaus Riess in Rottweil, Zimmern und allen weiteren Standorten bleiben weiterhin geöffnet. Wir halten uns an…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 61
    E-Bike Lieferservice

    E-Bike Lieferservice

    Unsere Große Auswahl an E-Bikes und Fahrrädern liefern wir kostenfrei in Rottweil und im Umkreis von 200 Km. Top-Marken wir…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 36
    Chancenblick - Coaching & Therapie - Patricia Kunz

    Chancenblick - Coaching & Therapie - Patricia Kunz

    Ich biete Coaching für Solounternehmer und Selbständige an und alle die JETZT Unterstützung brauchen. Es gibt immer mehrere Lösungen -…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 77

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.
    - Anzeige -