- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...
6 C
Rottweil
Mittwoch, 27. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    B 462: Sperrung bis Dienstag

    Nach Steinschlag vom Freitag

    Die Sperrung der B 462 zwischen Schiltach und Schramberg wird wohl bis Dienstag dauern. Das ist das Ergebnis einer Besprechung der Fachleute vor Ort am Samstagnachmittag.

    "Wir werden den Montag noch ganz brauchen", schätzt Joachim Hilser vom Straßenbauamt. Es sei doch erheblich mehr zu machen, als zunächst gehofft. "Die Spezialisten 'putzen' die gesamte Felswand." Siehe Video, hier klicken.

    Bis Samstagnachmittag hatte die auf zwölf Mann verstärkte Gruppe bereits sechs Lastwagenladungen Gestein zu Tal befördert: "Das sind ungefähr 100 Tonnen", so Bauingenieur Menzel, der die Arbeiten begleitet und die Felswand am Freitagfrüh untersucht hatte.

    Am Montag soll eine Prallwand auf der Fahrbahn aufgebaut werden. Dann könnte am Dienstag der Verkehr wieder auf einer Fahrspur ampelgesteuert vorbei geleitet werden. Alles hänge aber auch vom Wetter ab.

    „Hallo“, ruft Thomas Baumann von Sachtleben Mining nach oben zu zwei seiner Leute, “Ihr seid in einer Linie.“ Einer der Felskletterer, der oben an der Felskante arbeitete, war seinem Kollegen unterhalb in der Felswand gefährlich nah gekommen. Die Männer arbeiten möglichst auf einer horizontalen Linie, damit sie sich nicht gegenseitig gefährden.

    Harte Arbeit am Fels

    Um acht Uhr morgens haben sie losgelegt. „Da war es grade hell genug“, so ihr Kapo Finn Krüger. Bis zum Einbruch der  Dunkelheit gegen 16 Uhr, 16.30 vielleicht, wollten sie noch arbeiten. „Dann müssen die Sicherheitsklamotten in den Trockenraum, damit wir morgen weiter machen können.“

    - Anzeige -
    Finn Krüger mit einem aufpumpbaren "Brett", um Felsen abzusprengen.

    Schon jetzt ist die Arbeit im Fels durch den Dauerregen grenzwertig. Die Männer sind über zwei Seile doppelt gesichert, erläutert Krüger. Befestigt sind die Seile oberhalb der Felswand an stabilen Bäumen mit mindestens 30 Zentimeter Durchmesser. Dennoch: Die Felswände sind glatt vom Regen. Die Männer müssen aufpassen.

    "Bäume auf reinem Fels sind Gift"

    Die bisherigen Arbeiten hätten eindeutig gezeigt, dass es dringend notwendig war, an diesem Fels etwas zu machen, betont Menzel. Am westlichen Ende ist deutlich zu sehen, was die Mineure abgeräumt haben: Die Felswand wirkt glatt. „Die oberen Schuppen sind völlig weg“, so Menzel. Seit dem Bau der Straße sei der Fels im Lauf der Jahrzehnte verwittert. Es habe sich bestätigt, dass durch den Bewuchs der Fels stark gelockert wurde.

    Thomas Baumann zeigt die glatte Wand nach Beräumung

    Wie schon im Bernecktal zeige sich auch hier wieder, dass Bäume und Büsche, wenn sie auf dem nackten Fels wachsen, diesen sprengen können, ergänzt Joachim Hilser. Wachsen die Bäume auf einer dicken Humusschicht seien sie nützlich, so Menzel: „Auf reinem Fels sind sie Gift.“

    Bis Samstagnachmittag hatte die auf zwölf Mann verstärkte Gruppe bereits sechs Lastwagenladungen Gestein zu Tal befördert: „Das sind ungefähr 100 Tonnen“, so Bauingenieur Andreas Menzel, der die Arbeiten begleitet und die Felswand am Freitagfrüh untersucht hatte.

    Ampel und Prallwand bleiben einige Wochen

    Am Montag soll eine Prallwand auf der Fahrbahn aufgebaut werden. Dann könnte am Dienstag der Verkehr wieder auf einer Fahrspur ampelgesteuert vorbei geleitet werden. Alles hänge aber auch vom Wetter ab. „Wenn es schneit, geht gar nichts“, so Hilser. Er bedankt sich ausdrücklich bei den Mitarbeitern von Sachtleben, dass sie so schnell und trotz des widrigen Wetters und übers Wochenende im Einsatz waren. „Das war nicht selbstverständlich.“

    Respekt

    Die Prallwand werde einige Wochen bleiben müssen. „Wir werden den Fels beobachten und sehen, ob noch mehr runter kommt“, erklärt Menzel. Aber die Ampeln im Schiltachtal seien die Autofahrer vom vergangenen Jahr schließlich gewöhnt…..

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Landesehrennadel für Thomas Hug aus Waldmössingen

    Thomas Hug aus Waldmössingen erhielt am Montag von Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für seine Verdienste im Ehrenamt. Darüber berichtet die...

    HGV Schramberg diskutiert mit Landtagsabgeordnetem Karrais über die aktuelle Situation

    Der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais interessierte sich bei einem Besuch und Austausch mit dem HGV Schramberg und Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr für die Situation des Einzelhandels...

    Badisch-Schwäbischer Erfindergeist: Sonderausstellung in Schramberg

    Mit der Wankel-Sonderausstellung soll der Wankelmotor mit seinen zahlreichen, verschiedenen Anwendungsbereichen von seiner frühen Entwicklung durch den badischen Erfinder Felix Wankel zusammen mit der...

    Knast oder nicht?

    Ein 26-Jähriger aus Wellendingen - vorbestraft unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein - setzte am Dienstag alles auf...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    "Im Sommer wird mein Betrieb sterben": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Schweizer: Produktionsstart in China 

      Nach eineinhalbjähriger Bauzeit startete vor wenigen Tagen die Produktion im neuen High-Tech Leiterplatten Werk in Jiangsu/China. Bisher hat Schweizer in den neuen Standort etwa...

    Desinfektionsmittelspender für die Feuerwehr

    WELLENDINGEN-WILFLINGEN - Die Feuerwehr Wilflingen und Wellendingen durften kürzlich eine - vor allem in diesen Zeiten - großzügige Sachspende in Empfang nehmen....

    Gasaustritt: Rettungskräfte im Einsatz

    Rottweil. Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger am Vormittag gegen 8.30 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Gas trat aus. Die Rettungskräfte waren im Einsatz.

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...
    - Anzeige -