- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...
18.3 C
Rottweil
Dienstag, 26. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Große Stimme füllt die Säle in Fernost

    Sopranistin Sonja Gebert aus Schramberg war auf Chinatournee

    An der Schramberger Musikschule hat Sonja Gebert ihre Gesangsausbildung begonnen. Aufgewachsen ist sie auf dem Bühlhof. Später hat sie unter anderem an der Hochschule für Künste in Bremen bei Professor Thomas Mohr Gesang studiert. Konzerte in Norddeutschland, aber immer auch wieder in ihrer alten Heimat hat sie gegeben. In Bremen lebt und arbeitet sie als Gesangspädagogin und Stimmbildnerin und ist  als freischaffende Künstlerin unterwegs.

    Doch ein Höhepunkt ihrer noch jungen Karriere war eine China-Tournee um den Jahreswechsel. „Das Chinaprojekt war ein richtiger Glückstreffer“, freut sie sich.“Wir waren als Sinfonieorchester Hannover 18 Tage in China unterwegs, hatten zehn Konzerte und jede Menge Erlebnisse.“

    Das Orchester bestand aus Musikern aus ganz Deutschland. Dirigent Ludwig Pflanz hatte sie für zwei Probentage nach Hannover eingeladen. Am 18. Dezember flog man nach China. Für das „Wiener Programm“ mit viel Walzer und Operette hatte Pflanz die Sopranistin Gebert und den Tenor Guillermo Valdés engagiert.

    Zehn Konzerte in 18 Tagen

    In den 18 Tagen ging es kreuz und quer durch China, wie Gebert berichtet: So musizierten sie im im Botanischen Garten in Shenzen „bei Temperaturen von plus 23 Grad und einer unwahrscheinlich hohen Luftfeuchtigkeit.“ An Heilig Abend am Tag davor waren Sänger und Orchester noch in Chanchun. Beim  ersten Konzert der Tournee herrschte draußen bittere Kälte: minus 22 Grad.

    Das Tour-Programm sei „stramm“ gewesen. „Wir sind praktisch jeden Tag gereist.“ Konzert bis spät in die Nacht. Ins Hotel schlafen und am nächsten Morgen früh wieder in einen Bus zum Flughafen. In die nächste Stadt fliegen ins Hotel, in den Konzertsaal proben und Konzert. Sie selbst stand jeden Abend fünf Mal auf der Bühne: Mit vier Operettenmelodien und einem chinesischen Lied.

    Gebert mit ihrem Gesangspartner Guillermo Valdés. Screenshot: him

    - Anzeige -

    Für Gebert war die Tournee ein großartiges Erlebnis, wie sie schreibt: Sie habe ein Land und eine Kultur erlebt, „bei der klassische Musik so gern gesehen ist und so jung ist“. Das Publikum sei auch im Gegensatz  zu Europa unglaublich jung. Der Altersdurchschnitt der Konzertbesucher habe zwischen 20 und 50 Jahren gelegen. „Klassik, so wie man sie bei uns kennt, ist dort erst seit wenigen Jahren im Kommen.“ Allerdings habe sie festgestellt, dass sich derzeit wohl nur die wohlhabendere Schicht in China einen Konzertbesuch leisten könne.

    Ihr persönliches Fazit: „Ich bin mir sicher, dass wir auf unserer Tournee durch China mehr gesehen haben, als so mancher Chinese selbst von China.“

    Info: Eine offizielle Aufnahme des Konzerts in Shenzen findet sich hier:https://www.youtube.com/watch?v=zpdjsAHLR3g

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    HGV Schramberg diskutiert mit Landtagsabgeordnetem Karrais über die aktuelle Situation

    Der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais interessierte sich bei einem Besuch und Austausch mit dem HGV Schramberg und Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr für die Situation des Einzelhandels...

    Badisch-Schwäbischer Erfindergeist: Sonderausstellung in Schramberg

    Mit der Wankel-Sonderausstellung soll der Wankelmotor mit seinen zahlreichen, verschiedenen Anwendungsbereichen von seiner frühen Entwicklung durch den badischen Erfinder Felix Wankel zusammen mit der...

    Knast oder nicht?

    Ein 26-Jähriger aus Wellendingen - vorbestraft unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein - setzte am Dienstag alles auf...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    "Im Sommer wird mein Betrieb sterben": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Schweizer: Produktionsstart in China 

      Nach eineinhalbjähriger Bauzeit startete vor wenigen Tagen die Produktion im neuen High-Tech Leiterplatten Werk in Jiangsu/China. Bisher hat Schweizer in den neuen Standort etwa...

    Desinfektionsmittelspender für die Feuerwehr

    WELLENDINGEN-WILFLINGEN - Die Feuerwehr Wilflingen und Wellendingen durften kürzlich eine - vor allem in diesen Zeiten - großzügige Sachspende in Empfang nehmen....

    Gasaustritt: Rettungskräfte im Einsatz

    Rottweil. Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger am Vormittag gegen 8.30 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Gas trat aus. Die Rettungskräfte waren im Einsatz.

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...
    - Anzeige -