Konzertierte Aktion

Stadt und Gemeinderäte informierten über Schul- Campus und Landesgartenschau

Interessierte Gäste lassen sich im Foyer der Sparkasse informieren. Fotos: him

Eine Infor­ma­tion­ss­chau hat­te die Stadtver­wal­tung im Foy­er der Kreiss­parkasse beim rathaus­platz aufge­baut, um die Bürg­er­schaft über die Schul­cam­pus­pläne zu informieren. Auch zeigte die Ver­wal­tung die Möglichkeit­en auf, die sich für die Stad­ten­twick­lung durch eine mögliche Lan­des­garten­schau entwick­eln ließen.

Vor Ort informierten und disku­tierten Ober­bürg­er­meis­ter Thomas Her­zog, unter­stützt von  den Spitzen­leuten der Stadtver­wal­tung und etlichen Gemein­derätin­nen und –räten aus allen Frak­tio­nen über die Cam­pus­pläne.

Wo sollen denn die Autos parken?“ – „Was wird aus den Häusern an der Graf-von-Bissin­gen-Straße und ihren Bewohn­ern?“  — „Wo sollen die Schul­busse hal­ten?“ Viele Fra­gen hat­ten die Inter­essierten und die Ver­wal­tung kon­nte noch nicht auf alles eine Antwort geben. Auch weil die Pläne noch ganz am Anfang ste­hen. Es gehe jet­zt um eine Grund­satzentschei­dung, die der Rat am 26. April zu tre­f­fen habe. Erst dann werde über die Einzel­heit­en für den Schul­cam­pus genauer nachgedacht und berat­en, so die Aus­sagen der Ver­wal­tungsspitze.

 

BU: „Der Fotograf kriegt nix, der hat vorgestern schon ein Eis geschnor­rt…“

Foto:  him