Rasensprenkler und Wasserschlacht sorgen für Abkühlung

Grundschulen in Tennenbronn und Heiligenbronn sorgen für willkommene Abwechslung

Rasensprenkler sorgen auf dem Schulhof in Tennenbronn für Abkühlung. Foto: Schule

Schram­berg. Ihre Bade­sa­chen durf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­schu­le Ten­nen­bronn und die jün­ge­ren Schü­ler der Stif­tung St. Fran­zis­kus am Mitt­woch mit­brin­gen. Ihre Schu­len sorg­ten an den beson­ders hei­ßen Tagen mit Was­ser für Abküh­lung.

In der Pau­sen­hal­le in Ten­nen­bronn ste­hen Was­ser­me­lo­nen bereit.

In Ten­nen­bronn glich der Schul­hof am Mitt­woch und Don­ners­tag eher dem Außen­ge­län­de eines Frei­bads. Dort hat­te Rek­to­rin Tan­ja Wit­kow­ski die Rasen­sprenk­ler der Schu­le auf­stel­len las­sen. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler durf­ten sich nach Lust und Lau­ne abküh­len. Drin­nen hat­te die Schul­lei­te­rin Melo­nen bereit­ge­stellt. Auch am heu­ti­gen Don­ners­tag dür­fen sich die Schü­ler zwi­schen­durch abküh­len, bevor es im Schul­ge­bäu­de mit dem Unter­richt wei­ter­geht.

In Hei­li­gen­bronn durf­ten sich die jün­ge­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Stif­tung St. Fran­zis­kus eben­falls die Bade­sa­chen anzie­hen und bei einer Was­ser­schlacht auf dem Schul­hof aus­to­ben. Enor­men Spaß hat­ten die Grund­schü­ler mit Was­ser­bom­ben und Was­ser­spritz­pis­to­len.