- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
17.8 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Schramberg-Schiltach: Mosaikchor für Preis vorgeschlagen

    Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

    Vor dreieinhalb Jahren entstand ein ungewöhnlicher "gemischter" Chor in Schramberg. Geflüchtete und Einheimische hatten damals für das Opernprojekt „Zaide“ geprobt und anschließend als „Singkreis Mosaik“ weiter gemacht. Bei mehreren Konzerten in den Folgejahren hat der Chor unter seinem Leiter Hans-Kurt Rennig die Zuhörer begeistert.

    Jetzt bewirbt sich der Sing- und Instrumentalkreis als eine von wenigen Initiativen in der Erzdiösese Freiburg für den „Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“.

    Der ehemalige Musiklehrer Rennig leitet den Chor, der ursprünglich in Schramberg im Betriebsgebäude des Tunnels probte. Auf den Preis aufmerksam gemacht habe ihn die Dekanatsreferentin Dr. Ruth Scholz, erzählt Rennig. Er ist gerade dabei, die Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen: Fotos von Konzerten, DVD-Aufnahmen und Zeitungsberichte.

    Start im Flüchtlingssommer 2015

    Rückblick Sommer 2015: Sehr viele Flüchtlinge sind in Schramberg untergekommen. Sie wissen oft nicht, wie sie mit Einheimischen in Kontakt kommen können. „Singen funktioniert immer“, denkt sich Rennig und läd zur Singstunde ein. Trotz ständiger Fluktuation, weil Chormitglieder abgeschoben werden oder weg ziehen, sei seither eine feste Gemeinschaft mit Sängerinnen und Sängern sowie Instrumentalisten entstanden, die sich einmal wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren treffen.

    …. …bis zum ersten großen Begegnungskonzert in der katholischen Kirche in Schiltach im Dezember 2015. Archiv-Fotos: him

    Die Teilnehmer kommen aus Afghanistan, Syrien, Serbien, Rumänien, Eritrea, Bosnien und Kurdistan und von hier. „Die Zahlen schwanken so zwischen zwölf und 20“, erzählt Rennig. Es gebe einen festen Stamm und dann auch immer wieder neue Gesichter. Rennig ist überzeugt, dass die Flüchtlinge über das Erleben von Musik „ihre traumatisierte Vergangenheit besser bewältigen können“. Das gemeinsame Musizieren wecke Verständnis und Mitgefühl füreinander. Darüber hinaus habe die Teilnahmebestätigung schon bei  so mancher Arbeitsplatzsuche geholfen oder sich positiv auf ein Abschiebeverfahren ausgewirkt.

    - Anzeige -

    Unterstützung von den Kirchen

    Der Chor wird von beiden großen christlichen Kirchen unterstützt. Die evangelische Erwachsenenbildung der Ortenau hat schon Reisekostenzuschüsse gewährt, die katholische Seelsorgeeinheit in Schiltach und Schenkenzell stellt Räume für Proben und Konzerte zur Verfügung.

    Nach der Winterpause möchte Rennig bald mit neuen Liedern starten. Auch die nächsten Auftritte sind schon geplant: „Wir wollen in Altersheimen singen und uns bei einem interreligiösen Dialog ‚Christen und Muslime‘ einbringen“, kündigt Rennig an. Dafür hat er sich schon neue Lieder besorgt, die der Mosaikchor dann auch mit Kirchenchören gemeinsam singen könnte.

    Ob der Chor den Preis der Bischöfe gewinnen wird und ob die Sängerinnen und Sänger aus Schramberg und Umgebung bei der feierlichen Preisverleihung am 4. Juli auf der Zeche Carl in Essen dabei sind, entscheidet eine Jury. Wenn, dann werden sie bestimmt auch dort ihre Zuhörer begeistern.

    Info: Die Deutsche Bischofskonferenz schreibt zum dritten Mal diesen Preis „für herausragendes kirchliches Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ aus. Die Deutsche Bischofskonferenz wolle das Engagement von Katholiken, die sich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wenden und für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft eintreten, würdigen und ermutigen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Mehr unter: https://www.dbk.de/themen/auszeichnungen-der-deutschen-bischofskonferenz/katholischer-preis-gegen-fremdenfeindlichkeit-und-rassismus/die-ausschreibung/

    BU: Von den ersten Proben im Schramberger Tunnel-Betriebsgebäude dauerte es nicht lange

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Organist besteht Prüfung

    Nach zweijähriger Ausbildungszeit hat Jakob Gießibl aus Schramberg-Heiligenbronn am Freitag die Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus...

    27 Millionen Euro für schnelles Internet im Kreis Rottweil

    Rottweil / Berlin. Davon sollen tausende bislang unterversorgte Haushalte und Firmen profitieren: Der Bund gibt 27 Millionen Euro für den Ausbau des...

    Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

    Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und...

    Schramberg – Tennenbronn: Baucontainer an der Landesstraße aufgebrochen

    Im Zeitraum vom vergangenen Mittwoch bis Montagmorgen haben unbekannte Täter unberechtigt einen an der Landesstraße 175 zwischen Schramberg und Berneck aufgestellten Baustellencontainer geöffnet und...

    Freude über die wiedergewonnene Freiheit in der Luft

    Seit etwas mehr als einer Woche ist der Flugplatz Winzeln-Schramberg nun wieder geöffnet. Das erste Wochenende war durch bestes Flugwetter geprägt, so...

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Drogen und Alkohol: 19-Jähriger dreht durch

    Rottweil. Eingreifen musste die Polizei nach eigenen Angaben am Sonntagabend gegen 23 Uhr in einer Sozialunterkunft im Neckartal, nachdem dort ein 19-jähriger...

    Brand im Falkenstein: Ermittlungen „in alle Richtungen“

    Derzeit kann die Polizei die Brandruine in der Rausteinstraße noch nicht betreten. Es besteht Einsturzgefahr.  Deshalb, so Polizeisprecher Dieter Popp auf Nachfrage  der NRWZ,...

    Bushaltestelle wird umgebaut: Stadt Rottweil sperrt Gehweg und Teile der Straße

    Rottweil. Mit Unterstützung des Landkreises Rottweil baut die Stadt die Bushaltestelle in der Königstraße beim Paracelsus-Haus barrierefrei um. Die Arbeiten beginnen am...

    ESV-Männer sind Meister der Landesliga A

    Corona hat auch die Spielrunde der Sportkegler zwei Spieltage vor Schluss zum Erliegen gebracht. Jetzt ist endgültig Schluss, und es gibt Gewissheit.
    - Anzeige -