9.8 C
Rottweil
Sonntag, 8. Dezember 2019
Start Schram­berg Schram­bergs neu­er Gemein­de­rat ist im Amt

Schrambergs neuer Gemeinderat ist im Amt

Gelun­ge­rer Start in die neue Wahl­pe­ri­ode / Zwei Räte nach­träg­lich geehrt

-

Schram­berg. Der neue Gemein­de­rat der Stadt Schram­berg hat am Don­ners­tag sei­ne Arbeit auf­ge­nom­men. Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog ver­pflich­te­te die 27 Rätin­nen und Räte aus fünf Frak­tio­nen für ihre ehren­amt­li­che Arbeit. Der neue Rat setzt sich neben dem Ober­bür­ger­meis­ter aus acht Räten der CDU, sie­ben von SPD/Buntspecht, sechs der Frei­en Wäh­ler und jeweils drei von ÖDP und Akti­ven Bür­gern zusam­men.

Zunächst ehr­te OB Her­zog mit Cle­mens Mau­rer und Uli Bauknecht zwei Gemein­de­rä­te für ihre lang­jäh­ri­ge Tätig­keit im Gre­mi­um. Cle­mens Mau­rer, Stim­men­kö­nig bei den Wah­len 2014 und 2019 ist seit zehn Jah­ren dabei. Der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­sit­zen­­de wur­de mit der Ehren­na­del des Gemein­de­rats aus­ge­zeich­net. Sein Frak­ti­ons­kol­le­ge Uli Bauknecht ist seit 1989 ins­ge­samt 25 Jah­re dabei. Er war zwi­schen­zeit­lich ein­mal nicht Mit­glied des Gemein­de­rats, was den Zah­len­un­ter­schied erklärt. OB und Gemein­de­rat gra­tu­lier­ten Bauknecht gleich­zei­tig zum 66. Geburts­tag. Auch er wur­de vom Gemein­de­tag für sei­ne lan­ge­jäh­ri­ge Tötig­keit aus­ge­zeich­net.

OB Her­zog begrüß­te im Gemein­de­rat sechs neue Mit­glie­der, die ”einen fri­schen Blick mit­brin­gen”, wie er for­mu­lier­te. Nun begin­ne der kom­mu­nal­po­li­ti­sche All­tag wie­der. Er ver­wies dar­auf, dass im neu­en Gemein­de­rat nun fünf Frak­tio­nen unter­schied­li­cher poli­ti­scher Cou­leur sit­zen. Deut­lich mahc­te das Stadt­ober­haupt, dass ”für Pole­mik und per­sön­li­che Angrif­fe” kein Platz sei. Der Gemein­de­rat sei ein rei­nes Fei­er­abend­par­la­ment, des­sen Mit­glie­der viel Zeit und Ener­gie inves­tier­ten. ”Las­sen Sie uns gemein­sam für unse­re Stadt wir­ken”, warb er.

Per Hand­schlag ver­pflcih­te­te das Stadt­ober­haupt jeden Rat ein­zeln, wobei jeder die For­mel sprach: ”Ich gelo­be es”. Ein­stimm­mig besä­tig­te das Gre­mi­um, dass für kei­nen Gemein­de­rat ein Hin­de­rungs­grund vor­liegt.

Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de sind Cle­mens Mau­rer (CDU), Tan­ja Wit­kow­ski (SPD/Buntspecht), Udo Neu­deck (Freie Lis­te), Bernd Rich­ter (ÖDP) und Jür­gen Reu­ter (Akti­ve Bür­ger).

Ehren­amt­li­che Stell­ver­tre­ter des Ober­bür­ger­meis­ters sind in der Rei­hen­fol­ge: Jür­gen Win­ter, Mar­tin Him­mel­he­ber und Udo Neu­deck. Dem Ältes­ten­rat gehö­ren die jewei­li­gen Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den und der Ober­bür­ger­meis­ter an.

Im Ver­wal­tungs­aus­schuss sit­zen für die CDU Tho­mas Brant­ner, Jür­gen Win­ter und Domi­nik Die­ter­le; für SPD/Buntspecht Tan­ja Wit­kow­ski und Ger­trud Nöh­re; für die Freie Lis­te Udo Neu­deck und Ralf Rück­ert; für die ÖDP Bernd Rich­ter und für die Akti­ven Bür­ger Frank Kuner.

Im Aus­schuss für Umwelt und Tech­nik sit­zen für die CDU Jür­gen Kaupp, Uli Bau­kencht und Patrick Fleig; für SPD/Buntspecht Mar­tin Him­mel­he­ber und Edgar Reut­ter; für die Freie Lis­te Emil Rode und Oskar Rapp; für die ÖDP Vol­ker Lie­ber­mann und für die Akti­ven Bür­ger Frank Kuner. Den Aus­schuss für Städ­te­part­ner­schaf­ten gibt es künf­tig nicht mehr. Sei­ne Auf­ga­ben hat der Ver­wal­tungs­aus­schuss über­nom­men.

Im Gemein­sa­men Aus­schuss der Ver­wal­tungs­ge­mein­s­cahft wird die Stadt Schram­berg durch Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog, Uli Bauknecht (CDU), Mar­tin Him­mel­he­ber (SPD/Buntspecht), Emil Roh­de (Freie Lis­te) und Bernd Rich­ter (ÖDP) ver­tre­ten.

Der Frau­en­bei­rat setzt sich aus fol­gen­den Mit­glie­dern zusam­men: Ger­trud Nöh­re (Frak­ti­ons­ge­mein­s­cahft SPD/Buntspecht), Rena­te Hil­ser (CDU-Stadt­­­ver­­­band), Mai­da Möl­ler (SPD-Orts­­ver­­ein), Bar­ba­ra Olo­win­sky (Freie Lis­te), Bär­bel Pröbst­le (Poli­ti­sche Ver­ei­ni­gung Bunt­specht), Ute Koch (ÖDP-Orts­­ver­­­band), Rena­te Storz (Eli­sa­be­then­ver­ein), Bär­bel Bant­le (Katho­li­scher Frau­en­bund Sul­gen), Bar­ba­ra Kunst (Katho­li­scher Frau­en­bund Tal­stadt), Clau­dia Bian­co (ElKi­Co), Alex­an­dra Zink-Col­l­a­ci­c­­co (CDU-Frau­en­u­n­i­on), Hil­de­gard Klauss­ner (Arbeits­ge­mein­schaft sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Frau­en), Ire­ne Bör­ner (BDU), Chris­ti­ne Fied­ler (Freie Lis­te OR Ten­nen­bronn), Son­ja Hils (CDU OR Ten­nen­bronn), Moni­ka Kal­ten­ba­cher (BDU OR Ten­nen­bronn), Annet­te Jauch und Sabi­ne Munz (bei­de UBL OR Wald­mös­sin­gen), Maria Pascu­al (Ver­ei­ni­gung Akti­ve Bür­ger) und als Geschäfts­füh­re­rin Simo­ne Hangst.

Der Umwelt­bei­rat setzt sich aus fol­gen­den Mit­glie­dern zusam­men: Tho­mas Brug­ger (CDU), Josef Gün­ter (SPD/Buntspecht), Jür­gen Moos­mann (Freie Lis­te), Tho­mas Koch (ÖDP), FRank Kuner (Akti­ve Bür­ger), Bernd Rich­ter (BUND), Karl Pröbst­le (Ener­gie­spar­för­der­ver­ein), Die­ter Möl­ler (Natur­freun­de), Jörg Ege (Indus­trie), Frau­ke Klee­mann (Staat­li­ches Forst­amt) und Jens Krön (HGV).

Der Kul­tur­bei­rat setzt sich wie folgt zusam­men: Jür­gen Win­ter (CDU), Ger­trud Nöh­re (SPD/Buntspecht), Udo Neu­deck (Freie Lis­te), Bernd Rich­ter (ÖDP), Frank Kuner (Akti­ve Bür­ger), Susan­ne Gwosch (Fach­be­reichs­lei­te­rin Kul­tur und Sozia­les), Clau­dia Schmid (Lei­te­rin VHS und Thea­ter­ring), Cars­ten Kohl­mann (Lei­ter Muse­um und Archiv). Mari­ta Braun (Lete­rin Media­thek), Franz Rapp und Tan­ja Wit­kow­ski (Stadt­ver­band Kul­tur) und Mat­thi­as Kohl­ha­se (Senio­ren­fo­rum Schram­berg).

Der Tou­ris­mus­bei­rat besteht aus fol­gen­den Mit­glie­dern: Domi­nik Die­ter­le (CDU), Josef Gün­ter (SPD/Buntspecht), Oskar Rapp (Freie Lis­te), Tho­mas Koch (ÖDP), FRank Kuner (Akti­ve Bür­ger), Patrick Flaig (CDU – Ten­nen­bronn), Ayline Lidet­ke (Abtei­lungs­lei­te­rin Mar­ke­ting und Tou­ris­mus), Andrea Mül­ler (Abtei­lung Mar­ke­ting und Tou­ris­mus), Harald Bur­ger (Lei­ter des Muse­ums Erfin­der­zei­ten), Kirs­ten Moos­mann (HGV) und Jas­per Scha­den­dorf (Beher­ber­gungs­be­trie­be).

Der Auf­sichts­rat der Schram­ber­ger Woh­nungs­bau (SWB) besteht aus fol­gen­den Mit­glie­dern: OB Tho­mas Her­zog, Fach­be­reichs­lei­ter Rudolf Mager, Tho­mas Brant­ner (CDU), Ger­trud Nöh­re (SPD/Buntspecht), Ralf Rück­ert (Freie Lis­te), Jochen Drex­ler und Roland Blau­hö­fer (Fir­ma Gebrü­der Jung­hans GmbH), Rai­ner Fader (Volks­bank Schwar­z­­wald-Donau-Neckar) und Rold­and Eck­hardt (Kreis­spar­kas­se).

Im Auf­sichts­rat der Stadt­wer­ke sit­zen: OB Tho­mas Her­zog. Jür­gen Kaupp und Tho­mas Brug­ger (bei­de CDU), Mar­tin Him­mel­he­ber und Josef Gün­ter (bei­de SPD/Buntspecht), Udo Neu­deck und Ralf Rück­ert (bei­de Freie Lis­te), Johan­nes Grimm (Akti­ve Bür­ger), Ste­fan Kempf, Hei­ko Engel und Kai Mül­ler (alle EnBW) und vom Betriebs­rat Andre­as Schrei­ber.

Das Kin­der­gar­ten­ku­ra­to­ri­um setzt sich wie folgt zusam­men: Patrick Fleig (CDU), Tan­ja Wit­kow­ski (SPD/Buntspecht), Jür­gen Moos­mann (Freie Lis­te), Vol­ker Lie­ber­mann (ÖDP), Frank Kuner (Akti­ve Bür­ger), Pfar­rer Chris­ti­an Albrecht, Elvi­ra GAus und Feli­zi­tas BAu­er für die katho­li­schen Trä­ger, Mar­tin Her­zog und Rolf Weis­ser für die evan­ge­li­schen Trä­ger, OB Her­zog und Susan­ne Gwosch für die Stadt als Trä­ger, sowie je Trä­ger­grup­pe eine Lei­te­rin und zwar Chris­tia­ne Nie­ßen, Katha­ri­na Ball und Sabri­na Stoll sowie vom Gesamt­el­tern­bei­rat Clau­dia Mül­ler und Jens Erd­mann.

Die Orts­vor­ste­her wer­den nach den Sit­zun­gen der Ort­schafts­rä­te gewählt.

 

- Adver­tis­ment -