Motorhaube stellt sich auf: Oldtimer schießt von der Straße

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Bei einem Unfall ist am Freitagnachmittag ein Fahrer eines Oldtimers schwer verletzt worden. Er war von der Straße abgekommen, der Wagen landete in einem Feld. Grund: Die Motorhaube des Triumph Roadsters hatte sich laut Polizei während der Fahrt aufgestellt. Der Unfall geschah auf der Bundesstraße 14 zwischen Neufra und Aldingen. 

Der verunfallte alte Sportwagen. Foto: gg

Der Unfall geschah gegen 16.30 Uhr. Zu einem eingeklemmten Fahrer ist die Feuerwehr gerufen worden, Abteilungen aus Aldingen und Aixheim rückten aus. Zudem das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen.

Der Fahrer des im Kreis Rottweil zugelassenen Triumphs war in Richtung Rottweil unterwegs, als sich an seinem Oldtimer plötzlich die Motorhaube aufstellte, er deshalb auf die linke Fahrbahnseite geriet und mit einem entegegenkommenden Tranporter zusammenstieß. Nach der Kollision kam der Triumph-Fahrer von der Fahrbahn ab und rutschte eine Böschung hinunter. Bei dem Unfall zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Der Fahrer des Tranporters blieb unverletzt. Der Oldtimer wurde total beschädigt.

Sein Fahrer ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei will am Abend nährere Angaben dazu machen.

Die Feuerwehr war unter der Leitung von Aldingens Gesamtkommandant Gerd Borchert mit 30 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Für die Dauer von etwa einer dreiviertel Stunde ist die B 14 an der Unfallstelle von der Polizei komplett gesperrt worden. Es bildete sich allerdings nur ein kurzer Rückstau etwa Richtung Rottweil, weil die Autofahrer umkehrten und Umfahrungen nutzten.

Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.