Lkw verliert kistenweise Schweinenacken

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Malheur in Niedereschach: Ein Lkw hat auf einer ansteigenden Straße kistenweise Fleisch verloren. Die Polizei sperrte die nach Dauchingen führende Straße.

Region Rottweil – In der Kurve öffneten sich die Türen zum Frachtraum: Ein Sattelschlepper hat kistenweise Fleisch verloren. „Schweinenacken ohne Knochen“, bestätigte ein Polizeibeamter vor Ort. Der Lkw war in Niedereschach in die Straße Richtung Dauchingen eingebogen und kam dann nicht mehr weit. Auf der ansteigenden Strecke kamen die Kisten ins Rutschen und verteilten sich auf der Fahrbahn. Samt dem Fleisch.

Die Polizei wartete nach Angaben vor Ort auf einen Vertreter des Veterinäramtes. Das sei das übliche Vorgehen. Dieser habe festzulegen, was mit dem Fleisch geschehen soll. Man könne davon ausgehen, dass die Kühlkette unterbrochen worden, das Fleisch damit ungenießbar geworden sei, hieß es an der Unfallstelle. Das sage einem der gesunde Menschenverstand. Dennoch müsse dies eben amtlich festgestellt werden. Dann werde das Fleisch der Vernichtung zugeführt.

img 4326
Fotos: gg

Ein Problem sei das für den Verkehr in Niedereschach nicht unbedingt, so die Polizei. Es wurde eine Umleitung eingerichtet. Die Unfallstelle war für Pkw und kleinere Lkw über Ortsstraßen passierbar. Die Sperrung könne einige Zeit andauern, wie es hieß.

Es soll Medienberichten zufolge der dritte Unfall dieser Art auf der ansteigenden Straße nach Dauchingen gewesen sein.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.