- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
18.3 C
Rottweil
Dienstag, 7. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Rottweil will ein Lärmschutzdisplay

    Displays für die gefahrene Geschwindigkeit sind allseits bekannt. So etwas gibt es auch für Lärm. Die Stadtverwaltung möchte ein solches Gerät beschaffen, die Grünen haben’s beantragt. Das Display soll gegen Poser helfen. Einige Stadträte bezweifeln das.

    Die Kosten: 16.000 Euro, „das Gerät ist relativ hochwertig.“ So stellte es Fachbereichsleiter Bernd Pfaff am Mittwoch dem Gemeinderatsausschuss vor. Er hatte die Stadträte darum gebeten, eines beschaffen zu dürfen.

    Er kündigte zudem an, dass es einen Zuschuss in Höhe von 4000 Euro geben werde.

    Das Gerät macht laut Pfaff keine Fotos, kann „den Verursacher nicht dingfest machen“, wie Stadträtin Elke Reichenbach (FFR) anmerkte.

    Das Display soll Auto- und Motorradfahrer darauf aufmerksam machen, dass sie zu laut sind. So will die Stadtverwaltung gegen Fahrer vorgehen, die aus Spaß Krach machen. Die Zwischensprints einlegen oder den Motor aufheulen lassen.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Einige Stadträte äußerten die Befürchtung, dass das Gerät auch einen Wettbewerb auslösen könne. Dass es darum gehen könne, wer den höchsten Wert erreiche. Das gäben die bisherigen Erfahrungen nicht her, so Pfaff.

    CDU-Sprecher Günter Posselt äußerte „große Bedenken“, dass die Lärmtafel für eine Verbesserung führe. „Aus ihr lässt sich kein Bußgeldbescheid ableiten“, sagte der Rechtsanwalt. „Wir werden hören müssen, was die Nachbarn dazu sagen, wenn sie eine solche Lärmschutztafel vor der Haustür hängen haben.“

    Ein Beschluss wurde nicht gefasst. Der Fachbereichsleiter wird aus der Sitzung aber mitgenommen haben, dass er ein solches Lärmschutzsdisplay wird beschaffen können. Es soll in der Innenstadt aufgehängt werden.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de