2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil A 81 bei Deiß­lin­gen: Betrun­ken in die Leit­plan­ke

A 81 bei Deißlingen: Betrunken in die Leitplanke

-

Bei einem Unfall auf der Auto­bahn 81 bei Deiß­lin­gen / Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen ist am Abend der Fah­rer leicht ver­letzt wor­den. Es bil­de­te sich bald ein Rück­stau.

Der Unfall geschah in Fahrt­rich­tung Stutt­gart. Der Fah­rer hat nach ers­ten Anga­ben der Poli­zei an der Unfall­stel­le die Kon­trol­le über sei­nen Wagen ver­lo­ren.

Fotos: Andre­as Mai­er

Erst­hel­fer, dar­un­ter NRWZ-Repor­­ter und ein Not­arzt küm­mer­ten sich um den Ver­letz­ten und sicher­ten die Unfall­stel­le ab. Bald tra­fen wei­te­re Ret­tungs­kräf­te ein.

Die Feu­er­wehr Tros­sin­gen küm­mer­te sich um die Auf­nah­me aus­lau­fen­der Betriebs­stof­fe, da Gefahr bestand, dass durch die der­zei­ti­ge Wet­ter­la­ge das aus­lau­fen­de Öl in die Kana­li­sa­ti­on gelan­gen könn­te.

Der Mer­ce­des fuhr gegen 20 Uhr an der Anschluss­stel­le auf die Auto­bahn in Rich­tung Stutt­gart. Kurz nach dem Beschleu­ni­gungs­strei­fen geriet der 58-jäh­­ri­ge Fah­rer mit sei­nem PKW ins Schleu­dern.

Zuvor muss­te er wegen vor­aus­fah­ren­der Fahr­zeu­ge brem­sen. Der PKW prall­te gegen die Leit­plan­ke. Zwi­schen Stand­strei­fen und rech­ter Spur blieb er am Ende ste­hen.

Der Fah­rer ver­letz­te sich leicht. Ein Ret­tungs­team brach­te ihn ins Kran­ken­haus. Am PKW ent­stand Sach­scha­den in Höhe von zir­ka 7000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahr­be­reit. Des­we­gen wur­de er abge­schleppt.

Die Unfall­er­mitt­ler stell­ten fest, dass der 58-Jäh­­ri­ge getrun­ken hat­te. Kon­se­quenz war ein Alko­hol­test, der mit einem Ergeb­nis von fast zwei Pro­mil­le ende­te.

Zudem stell­te sich her­aus, dass der Unfall­ver­ur­sa­cher schon län­ger kei­nen Füh­rer­schein mehr hat. Er wird sich nun wegen sei­ner Ver­kehrs­de­lik­te ver­ant­wor­ten müs­sen.

 

- Adver­tis­ment -