Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und verletzt sich schwer

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag auf der B 27 bei Deißlingen. Ein 35-Jähriger hinterließ mit seinem Wagen eine Schneise der Verwüstung.

(Deißlingen). Am Samstag gegen 4 Uhr hat ein betrunkener Autofahrer auf der
Bundesstraße 27 zwischen VS-Schwenningen und Deißlingen einen Unfall verursacht.
Der 35-jährige Fahrer eines Audi A4 Avant kam in einer Linkskurve von der
Fahrbahn ab. Auf einem Grünstreifen überfuhr er mehrere Verkehrszeichen, bevor
er hinter einer Leitplanke zum Stehen kam. Zuvor hatte er noch einen Wildzaun
überfahren. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer und kam in eine Klinik, zudem
besaß er keinen Führerschein. Laut Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden
in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Der Alarm für die Retter kam gegen 4 Uhr nachts: Der Wagen hatte selbsttätig Alarm gegeben, zum Fahrer des Autos hatte die Leitstelle anschließend keinen Sprachkontakt aufbauen können. Also: Annahme eines schlimmen Unfalls, Kräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr wurden in großer Zahl in Bewegung gesetzt.

Wie ein Feuerwehrsprecher nur wenige Minuten darauf bereits mitteilen konnte, sei bei dem Unfall „keine Person im Fahrzeug eingeklemmt“ worden. Die Feuerwehr habe lediglich den Brandschutz sicherstellen müssen. Außerdem die Unfallstelle auf der Bundesstraße absichern und ausleuchten.

Fotos: Blaulichtreport Rottweil

Die B 27 war auf Höhe Deißlingen Mitte, auf Höhe der Überführung, für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.

 

NRWZ-Redaktion
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de