Bochingen: Feuerwehr rückt zu Fahrzeugbrand aus

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Feuerwehr ist am Nachmittag zu einem Fahrzeugbrand nahe Oberndorf-Bochingen gerufen worden. Der Wagen brannte völlig aus. Verletzte gab es keine.

Der 4-er-BMW mit Baujahr 2014 hatte auf der Autobahn an Leistung verloren – deshalb habe ihn der Fahrer auf der A 81 herunter gefahren, berichtete der Einsatzleiter, Oberndorfs Feuerwehrkommandant Manuel Suhr, auf Nachfrage der NRWZ. Nahe der Ausfahrt Oberndorf, bei der dortigen Mülldeponie Bochingen, stellte der Fahrer den Wagen ab.

Dann seien schon Flammen aufgestiegen, habe ihm der Fahrer berichtet, so Suhr weiter. Der Mann habe gerade noch persönliche Dinge aus dem Kofferraum retten können. Danach stand der Wagen auch schon im Vollbrand.

Alarmiert wurde die Polizei um 13.33 Uhr, zudem die Feuerwehren Bochingen und Oberndorf. Trotz deren schnellen Eingreifens brannte der BMW völlig aus.

Die Kameraden sind mit einem Großtanklöschfahrzeug und Suhrs Kommandowagen aus der Talstadt, sowie mit drei Fahrzeugen aus Oberndorfs Teilort Bochingen angerückt, insgesamt mit 23 Mann.

Sie hatten zu tun: Das Feuer hatte schon auf eine angrenzende Wiese und auf einen Strommasten aus Holz übergegriffen. Suhr holte daher den örtlichen Stromversorger hinzu, der dann aber grünes Licht geben konnte: Der Strommast habe rechtzeitig abgelöscht werden können.

Der Schaden allein am BMW dürfte nach einer ersten Schätzung der Polizei bei mehreren zehntausend Euro liegen. Der Grund für den Brand ist bisher nicht bekannt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.