Corona-Pandemie: Inzidenz im Landkreis Rottweil schnellt wieder nach oben

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

101,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen – die sogenannte 7-Tages-Inzidenz ist im Landkreis Rottweil erneut nach oben geschnellt. Und das auf den traurigen zweiten Platz im Land. Die 7-Tages-Inzidenz liegt im Landesdurchschnitt bei 50.

Innerhalb weniger Tage ist die Infektionsrate im Landkreis Rottweil erneut auf eine kritische Marke gestiegen. Erstmals seit dem vergangenen Dezember steigt sie damit wieder stark an. Die Zahl der Todesfälle stagniert derweil bei 136. Die Zahlen meldete das Robert-Koch-Institut. 5078 Menschen haben sich im Landkreis Rottweil demnach bislang insgesamt mit dem Corona-Virus infiziert. Die Zahlen, die das Landratsamt meldet, unterscheiden sich. Demnach hat es bislang 5036 positiv Getestete gegeben, 57 mehr im Vergleich zum Vortag, 75 mehr im Vergleich zu Freitag.

Die Gründe für den erneuten Anstieg sind noch unklar. In Rottweil und Oberndorf gibt es aktuell 38 beziehungsweise 29 Fälle. In Sulz, wo es zu einem Ausbruch in einem Seniorenheim gekommen ist, werden 34 Fälle gezählt, in Schramberg 22.

Mit der nun wieder gestiegenen Inzidenz werden erneut nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Rottweil erwartet. Bislang hat das Landratsamt diese aber nicht verordnet. Nachdem der Sieben-Tage-Inzidenzwert je 100.000 Einwohner unter 50 gesunken ist (46,5 Stand 19.02.2021, 8:00 Uhr), lagen vor dem Hintergrund des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit die Voraussetzungen für eine Verlängerung nicht mehr vor, meldete das Landratsamt seinerzeit. Damals hieß es bereits: „Die Infektionslage ist aber noch nicht stabil auf einem niedrigen Niveau. Deshalb wird das Pandemiegeschehen weiterhin genau beobachtet und falls die Infektionszahlen wieder steigen, ist eine erneute Ausgangsbeschränkung nicht auszuschließen.“ Morgen wird eine erneute Reaktion erwartet. 

Weiterhin gibt die Rottweiler Helios-Klinik Informationen zu aktuellen COVID-19-Fallzahlen vor Ort heraus. Demnach werden von 89 Patienten auf der Normalstation zehn mit einer Corona-Infektion behandelt. Auf der Intensivstation befinden sich vier Patienten, einer mit Covid-19.

NRWZ-Redaktion
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de

8 Kommentare

8 Kommentare
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen