Hagel über Deißlingen, Unwetter in der Region

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein Unwetter mit Starkregen und hohen Niederschlagsmengen zieht aktuell über den Landkreis Rottweil hinweg. Über Deißlingen ging Hagel nieder. Feuerwehren sind im Einsatz.

Die Hagelkörner hatten eine Größe von rund zwei Zentimetern. Die starken Niederschläge richteten – bislang – eher kleinere Schäden an. Es gebe verschmutzte Straßen und Wasser in Kellern, so Sven Haberer, Sprecher der Feuerwehr, auf Nachfrage der NRWZ. Im Einsatz seien aktuell die Feuerwehren aus Eschbronn und Deißlingen.

Dort stand Keller unter Wasser. Wegen der Wassermengen, die von der Bundesstraße 27 herunterkommen, gibt es nach aktuellen Aussagen des Deißlinger Kommandanten Fabian Frank bisher einen Einsatz in der Wilhelmstraße. Für weitere Einsätze sei die Feuerwehr aber gewappnet und bleibe in Bereitschaft. Man erwartet weitere starke Regenfälle.

Feuerwehreinsatz in Deißlingen

Fotos: Blaulichtreport Rottweil

Wetterdienst warnte

Der Deutsche Wetterdienst hatte vor dem Unwetter gewarnt. Für den Nachmittag gilt für den Landkreis Rottweil zudem eine sogenannte Vorabinformation Unwetter vor schwerem Gewitter. Sie liest sich wie folgt:

Ab dem Mittag entwickeln sich gebietsweise schwere Gewitter, die sich ostwärts verlagern. Dabei besteht die Gefahr von heftigem Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm innerhalb kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen um 2 cm und Sturmböen um 85 km/h (Bft 9). Am Alpenrand sind bei kräftigen Entwicklungen lokal auch schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Ab dem späten Abend schwächen sich die Gewitter allmählich ab. Hierbei handelt es sich um eine Vorabinformation. Bezüglich Intensität und räumlicher Ausdehnung bestehen noch Unsicherheiten. Akute Unwetterwarnungen werden bei Bedarf zeitnah ausgegeben.

DWD

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.