Motorrad rutscht in Gegenverkehr: 26-Jähriger schwer verletzt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am Morgen kam es zu einem schweren Unfall auf einer Kreisstraße bei Sulz-Mühlheim (Kreis Rottweil). Ein 26-jähriger Motorradfahrer war mit seiner Maschine in den Gegenverkehr gerutscht. Der Biker wurde schwer verletzt. Der Fahrer des entgegen kommenden Wagens leicht.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.25 Uhr nahe der Ortseinfahrt von Mühlheim am Bach, auf der Kreisstraße von Empfingen in den Sulzer Teilort. In einer abschüssigen Rechtskurve ist ein Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte er mit seiner Maschine wuchtig in einen Kleintransporter eines Handwerksbetriebs. 

Nach Auskunft der Verkehrspolizei vor Ort ist der Motorradfahrer offenbar nicht zu schnell unterwegs gewesen. Warum er mit seiner Maschine rutschte, sei noch unklar.

Das Motorrad wurde beim Aufprall in Einzelteile zerrissen. Sein Fahrer ist mit schweren Verletzungen in die Unfallklinik nach Tübingen gebracht worden, so der ermittelnde Beamte vor Ort. Seine Verletzungen seien nach aktuellem Stand nicht lebensgefährlich. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in die Crona-Klinik nach Tübingen. 

Der 36-jährige Fahrer des entgegen kommenden Transporters ist leicht verletzt worden. 

An dem Motorrad, einer BMW, entstand Totalschaden. Den Schaden am Transporter schätzt die Polizei auf zirka 5000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße voll gesperrt werden.

Die Kreisstraße war rund eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt. Richtung Empfingen und Autobahn bildete sich ein kurzer Rückstau. 

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.