Oberndorf: Frostschutzheizung außer Kontrolle – Feuerwehreinsatz

Kellerbrand in Oberndorf. Foto: Sven Maurer

Zu einem Kel­ler­brand ist die Feu­er­wehr Obern­dorf heu­te Nacht gegen 0.30 Uhr geru­fen wor­den. Men­schen wur­den nicht ver­letzt – das betrof­fe­ne Haus ist nach Aus­kunft der Poli­zei der­zeit unbe­wohnt.

Fotos: Sven Mau­rer

Offen­bar ist eine Hei­zung, die nur aus Frost­schutz­grün­den in Betrieb gewe­sen ist, außer Kon­trol­le gera­ten. Sie gilt der­zeit als der Brand­herd. Das Wohn­haus steht zwi­schen dem Obern­dor­fer Teil­ort Beffen­dorf und der Gemein­de Bösin­gen. 

Die Feu­er­wehr aus Obern­dorf mit zwei ihrer Abtei­lun­gen war im Ein­satz. Die Stadt­wehr kom­plett, aus den Teil­or­ten waren Atem­schutz­trä­ger hin­zu geru­fen wor­den. Auch das DRK und die Poli­zei waren wegen des Kel­ler­brands vor Ort.