Schiltach: Schon wieder ein schwerer Motorradunfall

Bikerin schwer verletzt / Hubschrauber im Einsatz

3056
Motorradunfall an der Ausfahrt Richtung Schenkenzell. Foto: him

Zu einem schwe­ren Motor­rad­un­fall ist es am frü­hen Frei­tag­nach­mit­tag bei Schiltach gekom­men. An der Aus­fahrt Rich­tung Schen­ken­zell in die B 294  ver­un­glück­te eine Motor­rad­fah­re­rin mit einem Auto.

Zwei Motor­rad­fah­rer waren aus  der Haupt­stra­ße  Rich­tung Bun­des­stra­ße gefah­ren. Beim Rechts-Abbie­gen Rich­tung Tun­nel war der 40-jäh­ri­gen Motor­rad­fah­re­rin ein Fahr­feh­ler unter­lau­fen und sie ist auf ein Auto mit Wohn­wa­gen auf­ge­fah­ren, das auf der Links­ab­bie­ge­spur gewar­tet hat­te.

Das demo­lier­te Motor­rad, im Hin­ter­grund das Wohn­wa­gen­ge­spann, gegen das die Bike­rin geprallt war. Foto: him

Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber brach­te die schwer ver­letz­te Bike­rin in ein Kran­ken­haus. Über den genau­en Unfall­her­gang war zunächst nichts bekannt. Der Tun­nel war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me gesperrt, der gesam­te Ver­kehr Rich­tung Freu­den­stadt wur­de durch Schiltach gelei­tet. Die Poli­zei schätzt den Scha­den auf etwa 3000 Euro.

Diesen Beitrag teilen …