Schwerer Unfall bei Dornhan: Ersthelfer kümmern sich um Schwerverletzten

Schwerer Unfall bei Dornhan: Ersthelfer kümmern sich um Schwerverletzten

Vorbildlich, so die Feuerwehr, haben sich am Nachmittag Ersthelfer um einen schwer verletzten Autofahrer nach einem Unfall bei Dornhan gekümmern. Der Mann war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen.

Die Feuerwehr Dornhan im Einsatz. Foto: fw

Das Auto hat sich dann überschlagen. „Die Ersthelfer haben vorbildlich reagiert“, so Feuerwehrsprecher Felix Kramer, „und das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt.“ Anschließend hätten sie sich um den schwer verletzten Fahrer gekümmert, bis die Rettungskräfte eingetroffen waren.

Der Unfall passierte auf der Landesstraße zwischen dem Dornhaner Stadtteil Leinstetten und Neuneck. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Wagen von der Straße abgekommen.

Die Feuerwehr rückte unter der Führung von Dornhans Stadtbrandmeister Frank Pfau mit 21 Kräften an. Sie war mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“ alarmiert worden, was sich vor Ort aber glücklicherweise als nicht richtig herausgestellt hat. Der Fahrer konnte direkt vom Rettungsdienst des DRK betreut werden, die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher.

Die Straße ist für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt worden.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 9. Juni 2020 von Peter Arnegger (gg). Erschienen unter https://www.nrwz.de/kreis-rottweil/schwerer-unfall-bei-dornhan-ersthelfer-kuemmern-sich-um-schwerverletzten/266078