SV Seedorf und Sportpark fit.S feiern Doppeljubiläum

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Seedorf. Ganz im Zeichen des Sports stand das vergangene Wochenende in Seedorf. Drei Tage lang feierten der Sportverein Seedorf (111 Jahre) und der angeschlossene Sportpark fit.S (20 Jahre) mit zahlreichen sportlichen Veranstaltungen. Auch die über die Tage zahlreich anwesenden Gäste zollten dem SV Seedorf  ihre Anerkennung. 

Der Freitagabend stand dabei ganz im Zeichen des Festakts mit zahlreichen Würdigungen des bislang Geschaffenen in den beiden Bereichen Sport, hier speziell Fußball sowie dem Gesundheitsbereich Fitness mit der Errichtung des Sportparks fit.S.

Vorstandssprecher Jens Wild eröffnete den Festakt und hieß zahlreiche hochkarätige Gäste aus der Sportwelr – Eberhrd Blank (Schwäbischer Turnerbund), Marcus Lachenwitzer (WLSB), Robert Nübel (ehemaliger Präsident des Sportkreis Rottweil), Karl-Heinz Wachter (Präsident des Sportkreises Rottweil), Joachim Thiele (Turngau Schwarzwald), Marcus Kiekbusch (Fußballbezirk Schwarzwald) sowie Kerstin Kühn (erste Leiterin des fit.S Sportparks in Seedorf willkommen. 

Zu den weiteren Gästen auf kommunaler Ebene zählten Bürgermeister Peter Schumacher, vormaliger Bürgermeister Gerhard Winkler, Rainer Pfaller sowie Vereinsringvorsitzender Stefan Schneider.

Sie alle sparten nicht mit Lob für die bisher geleistete Arbeit in beiden Sportbereichen. Dabei hob Bürgermeister Schumacher besonders die reibungslos funktionierende Zusammenarbeit zwischen Sportverein und Gemeinde hervor. Der SV Seedorf sei wie eine große Familie, in der sich alle Sportler aufgehoben fühlen können.

Durch das weitere Programm führte mit kurzweiligen Kommentaren Christian Holzer. Selbstverständlich durfte an dieser Stelle ein Rückblick mit Fotos der letzten 11 Jahre seit dem 100. Jubiläum nicht fehlen. Die komplette Chronik von der Vereinsgründung 1911 bis 2023 hatte Fritz Rudolf in einer Fotoshow digital aufbereitet und auf einer Großleinwand präsentiert.

Auch die Mädchen der Turnabteilung hatten einen Auftritt und zeigten ihr Können.

Ein Jubiläum in Bildern – die Bildergalerie

Große Jubiläumsparty

Nach dem offiziellen Teil startete die Jubiläumsparty mit Tanzmusik, dargeboten von Axel L. und Sängerin Romina. Für eine reibungslose Bewirtung an den Jubiläumstagen sorgte der Seedorfer Vereinsring.

In einer lockeren Talkrunde unterhielten sich die anwesenden und bereits genannten Funktionsträger über die außergewöhnliche Geschichte des SV Seedorf, der sich speziell in den letzzten zwanzig Jahren vom Fußballverein zu einem breiten „Mehr-Spartenverein“ entwickelt hat. „Der SV Seedorf ist mit seinem Sportzentrum zu einem Vorbild im Verbandsgebiet geworden“, so Marcus Lachenwitzer vom WLSB. Auch die personelle Entwicklung und die Mitgliederzahl seien beachtlich. Derzeitiger Mitgliederstand: 1900.

Verabschiedet wurden auch die beiden Trainer der ersten Mannschaft Tobias Bea und Tobias Heizmann, die neun Jahre lang das Team trainierten und 2017 in die Landesliga führten.

Über viele Jahre stellte Karl-Heinz Werner eine prägende Gestalt im Sportverein Seedorf dar – er war schlichtweg das Gesicht des SV S. Unendlich lang ist die Aufzählung seiner Verdienste um den Verein.

Die verschiedenen Laudatoren bezeichneten ihn als Pionier, Visionär, Motivator … Bis zu seiner Verabschiedung beim Festakt – alle Besucher im Festzeit hatten sich erhoben – hat Werner den fit.S Sportpark geleitet. Von der gesamten SV S-Familie erhielt er als Dank ein gerahmtes Porträt sowie eine Gartenbank. Karl-Heinz Werner durfte an diesem Abend nicht nur Worte entgegennehmen, sondern auch zwei hochkarätige Ehrungen: die Verdienstnadel des Deutschen Fußballbundes und den Ehrenbrief des Sportkreises Rottweil.

Weitere sportliche Aktivitäten folgten am Samstag mit einem Lauf rund um Seedorf sowie dem Elfmeterturnier der Damen und Herren welches sich aufgrund der großen Teilnehmerzahl bis in die frühen Abendstunden hinzog. Für ein besonderes Highlight sorgte zwischendurch der Auftritt einer Cheerleadergruppe. Im fit.S lief zur selben Zeit ein mehrstündiger Spinningmarathon.   

Der Sonntag wurde eröffnet mit einem Frühschoppenkonzert der Eschachtäler Musikanten im Festzelt.Sportlich gings dann auf dem Eschenwiesensportplatz weiter mit den beiden Turnieren der Fußball-Bambinis und der F-Jugend. Indoor im fit.S hatten die Kinder ihr Vergnügen – hier war Kinderschminken angesagt.

So bot das breit gefächerte Programm des Veranstalters die drei Tage über für „Jeden“ etwas.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
3.9 ° C
7 °
2.2 °
100 %
0.6kmh
100 %
Mi
3 °
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
9 °
So
8 °