Schlimmer Unfall zwischen Rottweil und Zimmern. Foto: Sven Maurer

Am Mor­gen sind auf der B 462 zwi­schen Rott­weil und Zim­mern ein Klein­wa­gen und ein LKW fron­tal zusam­men geprallt. Die Fah­re­rin des Autos ist dabei schwer ver­letzt wor­den, wie die Poli­zei berich­tet.

Fotos: Sven Mau­rer

Update 14.20 Uhr, die Poli­zei berich­tet wie folgt:

Zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall ist es am heu­ti­gen Mor­gen, gegen 9.15 Uhr, auf der Bun­des­stra­ße 462 gekom­men. Eine 61-jäh­ri­ge Len­ke­rin eines VW Up war in Rich­tung Rott­weil unter­wegs und kam aus noch nicht geklär­ter Ursa­che auf die Gegen­fahr­bahn. In der Fol­ge kol­li­dier­te der Klein­wa­gen mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Sat­tel­zug eines 46-jäh­ri­gen Last­wa­gen­fah­rers.

Die 61-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin muss­te von den Wehr­leu­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Rott­weil und Zim­mern aus ihrem Fahr­zeug befreit wer­den, da ich die Türen nicht mehr öff­nen lie­ßen. Der Ret­tungs­dienst lie­fer­te die Frau mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum ein. Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me muss­te die Bun­des­stra­ße für den Ver­kehr voll gesperrt wer­den.

Wegen aus­ge­lau­fe­ner Betriebs­stof­fe wird der­zeit das Erd­reich neben der Fahr­bahn abge­bag­gert.

Die Fahr­bahn in Rich­tung Rott­weil wur­de für den Ver­kehr gegen 11.50 Uhr wie­der frei­ge­ge­ben. Die Gegen­rich­tung bleibt bis zum Abschluss der Auf­räum­ar­bei­ten wei­ter­hin gesperrt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf rund 110.000 Euro geschätzt.

Unse­re ursprüng­li­che Mel­dung:

Die Feu­er­weh­ren Rott­weil und Zim­mern sind an die Ein­satz­stel­le aus­ge­rückt. Die Fah­re­rin des Klein­wa­gens ist bei dem Zusam­men­prall des Autos mit dem LKW ein­ge­klemmt wor­den und muss­te mit einer Ret­tungs­sche­re befreit wer­den. Der Ret­tungs­dienst küm­mert sich samt einem Not­arzt um die Frau. Der Fah­rer des LKWs ist ers­ten Infor­ma­tio­nen zufol­ge nicht ver­letzt wor­den, er erlitt einen Schock. 

Die bei­den Fahr­zeu­ge sind, ein­an­der ent­ge­gen kom­mend, seit­lich ver­setzt zusam­men geprallt. 

Die B 462 ist an die­sem Teil­stück zwi­schen Auto­bahn­auf­fahrt und Rott­weil-Nord der­zeit zur Unfall­auf­nah­me gesperrt. Die Stre­cke soll am Nach­mit­tag wie­der frei gege­ben wer­den. Es haben sich lan­ge Rück­staus in Rich­tung Rott­weil und in Rich­tung Auto­bahn gebil­det.

Etwa 700 Liter Die­sel sind an der Unfall­stel­le aus­ge­lau­fen. Ver­tre­ter des Land­rats­amts sind vor Ort, das kon­ta­mi­nier­te Erd­reich muss abge­tra­gen wer­den. Dafür wird ein Bag­ger ein­ge­setzt, der noch nicht ein­ge­trof­fen ist (Stand: 10.32 Uhr). 

Die Feu­er­wehr Zim­mern war mit drei Fahr­zeu­gen und 15 Kräf­ten vor Ort, die Feu­er­wehr Rott­weil mit einem Rüst­zug aus drei Fahr­zeu­gen samt neun Ein­satz­kräf­ten. Die Ein­satz­lei­tung hat­te der Zim­mer­ner Abtei­lungs­kom­man­dant Marc Bur­kard.