- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.9 C
Rottweil
Samstag, 30. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    „Heikle Situation“ für Reisebranche: Wegen Coronavirus ist die Reiselust weg

    "Verheerend" – so wird in der Reisebranche die Situation wegen des Corona-Virus und der Angst davor gesehen. Die Reiselust hat die Menschen verlassen – und zwar nicht nur bei Reisen in gefährdete Gebiete wie Italien, sondern weltweit.

    Das hat Günther Hauser, Regionalleiter des Reisebüros Bühler, beobachtet. Und auch Bernd Müller von Müller-Reisen in Bösingen musste dieser Tage ganz neue Erfahrungen machen.

    Im Frühjahr mit dem Bus gen Süden – da hat Müller eine Menge Reisen im Angebot. Dazu kommen Gruppenreisen – von Vereinen, Jahrgängern, Schulklassen.

    Und nun Corona: Keiner will mehr nach Italien, die Reisen werden abgesagt, zunächst bis 4. April. Wenigstens wurde nun das Land zum Sperrgebiet erklärt, so dass Müller die gebuchten Hotelzimmer nicht mehr zahlen muss und Stornierungen ohne Gebühren möglich sind. Und wenn Klassenfahrten angesagt werden, übernimmt das Kultusministerium einen Teil der Kosten, berichtete Müller. Dennoch: Die Einnahmen fehlen, aber die Kosten, beileibe nicht nur die Löhne, bleiben. „Eine heikle Situation“, sagt Müller.

    Aber eben nicht nur Italien. Müller hat beobachtet: „Alles wird storniert“. Das betrifft nicht nur Reisen nach Italien und in den nächsten Tagen und Wochen, sondern beispielsweise auch eine Marokko-Reise, die im Oktober stattfinden soll. Auch wenn die Stornierung Geld kostet – die Reiselust scheint weggeblasen. Abgesagt hatte Müller auch sein Reisefest, das am 1. März hätte stattfinden sollen. In den vergangenen Jahren hatte es sehr viele Gäste aus der ganzen Region nach Bösingen gelockt.

    Auch mit interessanten Angeboten lassen sich die bisher als „Reise-Weltmeister“ bezeichneten Deutschen nicht locken, beispielsweise Reisen, die bis 14 Tage vor Antritt noch kostenfrei storniert werden können, berichtet Günther Hauser.

    Er rechnet mit noch weiteren Umsatz-Einbußen: Wie lange werde es wohl noch dauern, bis Musical-Vorstellungen abgesagt werden?

    - Anzeige -

    Immerhin: Am vorigen Wochenende nahmen noch 14 (von 30 angemeldeten) Personen an einer Busreise nach Venedig teil. „Venedig war leer, die Leute waren happy“, berichtet Bernd Müller. Aber die Reiseleiterin ist nun ebenso wie der Busfahrer in Quarantäne.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.

    Aichhalden: Radler-Unfall im Bereich Eselbach

    Zu einem Unfall in der Nähe des Gasthauses Eselbach sind am frühen Freitagnachmittag Rettungskräfte des DRK, der Notarzt, ein Rettungshubschrauber und eine Polizeistreife ausgerückt....
    - Anzeige -