Zwei Autos prallen in Dietingen zusammen – eines ruft die Rettungskräfte

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Ortsdurchfahrt von Dietingen musste am Donnerstagabend nach einem Unfall gesperrt werden. Zwei Wagen waren zusammengeprallt. Einer rief selbstständig die Rettungskräfte. Der Unfall forderte einen Leichtverletzten.

Alarm für die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei am Donnerstag. Gegen 18.30 wurden sie zur Dietinger Ortsdurchfahrt gerufen. Und zwar per e-Call. Ein System, hier von Mercedes, das selbstständig die Rettungskräfte nach einem Unfall alarmiert. Offenbar hatte die Einsatzleitstelle dann keinen Kontakt zum Fahrer des betroffenen Wagens aufnehmen können – man ging von Schlimmem aus.

Fotos: gg

Vor Ort stellte sich die Sachlage glücklicherweise weniger dramatisch dar. Wohl im Begegnungsverkehr sind der Mercedes und ein Seat-Kleinwagen zusammengeprallt. Eine Person wurde leicht verletzt. Angesichts dieser Nachricht brachen einige der entsandten Einsatzkräfte die Anfahrt ab, so etwa der Notarzt.

Ein Team eines Rettungswagens kümmerte sich um den Verletzten.

Die Feuerwehr Dietingen übernahm unter dem Kommando von Dominic Weisser die Absicherung der Einsatzstelle. Zugleich stellten den Brandschutz sicher und kümmerten sich um eventuell auslaufende Betriebsstoffe.

Die Polizei, mit einer Streife vor Ort, hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.