Auseinandersetzung in Trossinger Disco – mehrere Verletzte

Hef­ti­ge Strei­tig­kei­ten und gewalt­tä­ti­ge Aus­ein­an­der­set­zun­gen, die sich in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch, gegen 01.30 Uhr, in und vor einer Dis­ko­thek abspiel­ten, lös­ten einen grö­ße­ren Poli­zei­ein­satz aus.

Zwei Strei­fen des Poli­zei­re­viers Spai­chin­gen, jeweils eine Strei­fe aus Rott­weil und Schwen­nin­gen sowie Poli­zei­hun­de­füh­rer waren erfor­der­lich um die Aus­ein­an­der­set­zung zu been­den. Nach­dem ein jun­ger Mann mit einer Kopf­platz­wun­de auf der Tanz­flä­che zu Boden ging, eska­lier­te die Lage.

Im wei­te­ren Ver­lauf kam es zu meh­re­ren Schlä­ge­rei­en, bei denen zahl­rei­che Per­so­nen ver­letzt wur­den. Pfef­fer­spray wur­de sei­tens des Sicher­heits­per­so­nals eben­falls ein­ge­setzt. „Auf­grund des sehr aggres­si­ven und gewalt­be­rei­ten Ver­hal­tens der Betei­lig­ten, das sich auch gegen die ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten rich­te­te, war es äußerst schwie­rig den genau­en Gesche­hens­ab­lauf in Erfah­rung zu brin­gen” , heißt es im Poli­zei­be­richt.

Offen­bar ver­such­te eine Grup­pe auf­ge­brach­ter jun­ger Män­ner, die zu dem auf der Tanz­flä­che ange­grif­fe­nen und ver­letz­ten Mann gehör­te, gewalt­sam in das Lokal ein­zu­drin­gen. Das Sicher­heits­per­so­nal woll­te dies ver­hin­dern und setz­te dabei auch Pfef­fer­spray ein.

Unglück­li­cher­wei­se sol­len in die­sem Zusam­men­hang drei Per­so­nen, die den Streit ledig­lich schlich­ten woll­ten, von dem Reiz­gas getrof­fen wor­den sein.

Aus der reni­ten­ten Grup­pe her­aus war­fen meh­re­re Per­so­nen auch Stei­ne und Stein­plat­ten gegen die Ein­gangs­tür der Dis­co, die kom­plett zu Bruch ging. Einer der Stei­ne­wer­fer soll etwa 185 cm groß und durch­trai­niert sein. Er trug ein hell­blau­es Hemd. Ein zwei­ter war sehr dünn, trug ein karier­tes Hemd und ein Base­cap. Hin­wei­se an die Poli­zei Spai­chin­gen, Tel. 07424/9318–0, die unter ande­rem wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und Sach­be­schä­di­gung ermit­telt.

Gegen 03.30 Uhr kam es in dem Lokal zu einem wei­te­ren Vor­fall. Ein 26-Jäh­ri­ger wur­de von einem unbe­kann­ten Täter mit einer Fla­sche geschla­gen. Das Opfer muss­te im Kran­ken­haus ärzt­lich ver­sorgt wer­den. Der Täter soll klei­ne­rer Sta­tur sein und eine Bril­le getra­gen haben.