Tödlicher Verkehrsunfall bei Dauchingen

Auf der Bundesstraße 523 zwischen VS-Schwenningen und Trossingen ist es am frühen Dienstagabend zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Lkw und ein Mazda waren zusammen geprallt.

Mit großem Aufgebot sind die Rettungskräfte von Rotem Kreuz und Feuerwehr am frühen Dienstagabend auf die B 523 Villingen-Schwenningen-Tuttlingen ausgerückt. Dort, nahe der Abzweigung nach Dauchingen, kam es zu einem tödlichen Zusammenprall zwischen einem Schwerlast-Lkw und einem Pkw.

Nach ersten Informationen hatte der Fahrer des verunfallten Wagens, einer Mazda-Limousine, gerade überholt, als ihm der Lkw entgegen kam. Der Lasterfahrer habe nicht mehr ausweichen können, beide Fahrzeuge prallten wuchtig aufeinander.

Der Brummifahrer, der bei dem Unfall leicht verletzt worden ist, hatte seinen Sattelschlepper noch an die Leitplanken gelenkt. Der prallte noch mit einem Sprinter zusammen, dessen Fahrer ebenfalls leicht verletzt wurde.

Der Fahrer des überholenden Wagens starb dabei. Er war in Richtung Villingen-Schwenningen unterwegs gewesen.

Alle Fotos: Sven Maurer

Im Einsatz sind die Feuerwehren aus Schwenningen, Dauchingen und Weilersbach. Zudem ein großes Aufgebot an Einsatzkräften des DRK, das allein mit zwei Rettungswagen angerückt ist.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de