Tödlicher Unfall bei Dauchingen. Foto: Sven Maurer
Tödlicher Unfall bei Dauchingen. Foto: Sven Maurer

Auf der Bun­des­stra­ße 523 zwi­schen VS-Schwen­nin­gen und Tros­sin­gen ist es am frü­hen Diens­tag­abend zu einem töd­li­chen Ver­kehrs­un­fall gekom­men. Ein Lkw und ein Maz­da waren zusam­men geprallt.

Mit gro­ßem Auf­ge­bot sind die Ret­tungs­kräf­te von Rotem Kreuz und Feu­er­wehr am frü­hen Diens­tag­abend auf die B 523 Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen-Tutt­lin­gen aus­ge­rückt. Dort, nahe der Abzwei­gung nach Dau­ch­in­gen, kam es zu einem töd­li­chen Zusam­men­prall zwi­schen einem Schwer­last-Lkw und einem Pkw.

Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen hat­te der Fah­rer des ver­un­fall­ten Wagens, einer Maz­da-Limou­si­ne, gera­de über­holt, als ihm der Lkw ent­ge­gen kam. Der Las­ter­fah­rer habe nicht mehr aus­wei­chen kön­nen, bei­de Fahr­zeu­ge prall­ten wuch­tig auf­ein­an­der.

Der Brum­mi­fah­rer, der bei dem Unfall leicht ver­letzt wor­den ist, hat­te sei­nen Sat­tel­schlep­per noch an die Leit­plan­ken gelenkt. Der prall­te noch mit einem Sprin­ter zusam­men, des­sen Fah­rer eben­falls leicht ver­letzt wur­de.

Der Fah­rer des über­ho­len­den Wagens starb dabei. Er war in Rich­tung Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen unter­wegs gewe­sen.

Alle Fotos: Sven Mau­rer

Im Ein­satz sind die Feu­er­weh­ren aus Schwen­nin­gen, Dau­ch­in­gen und Wei­lers­bach. Zudem ein gro­ßes Auf­ge­bot an Ein­satz­kräf­ten des DRK, das allein mit zwei Ret­tungs­wa­gen ange­rückt ist.

Der Ver­kehrs­un­fall­dienst hat die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che über­nom­men.