B 27 zwischen Neukirch und Schömberg: noch bis Ende August dicht

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Regierungspräsidien Freiburg und Tübingen lassen gemeinsam derzeit den Fahrbahnbelag der B 27 zwischen der Kreisstraße 5550 bei Rottweil-Neukirch und der Einmündung der Landesstraße 435 bei Schömberg erneuern. Deshalb bleibt die Bundesstraße 27 gesperrt – und zwar zunächst für die Belagsarbeiten bis voraussichtlich Freitag, 3. August, wie die Freiburger Behörde mitteilt. Weiterhin wird wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über die bereits vorhandene Umleitung über die B 14 – K 5545 – Wellendingen – L 434 – L 435 und umgekehrt geführt.

Mit der Erneuerung des dringend sanierungsbedürftigen Fahrbahnbelags der hochfrequentierten B 27 werden auf dem rund 3,5 Kilometer langen Streckenabschnitt Fahrbahnausbrüche, Spurrillen, Flickstellen, Verdrückungen und Setzungen beseitigt, so das RP Freiburg. Die Arbeiten dienten der Substanzerhaltung und der Verbesserung der Verkehrssicherheit. Mit der Bauüberwachung vor Ort ist das Straßenbauamt des Zollernalbkreises beauftragt.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 1,85 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Die Bauarbeiten haben am 7. Mai begonnen. Seither ist der Streckenabschnitt gesperrt. Während der neue Belag Anfang August aufgebracht sein soll, gehen die Behörden davon aus, dass die Sperrung erst am 31. August werde wieder komplett aufgehoben werden können. 

Die Regierungspräsidien Freiburg und Tübingen bitten die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Baumaßnahme entstehenden Behinderungen.

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
4.4 ° C
6.5 °
3.3 °
100 %
1.6kmh
100 %
Mi
6 °
Do
11 °
Fr
7 °
Sa
10 °
So
10 °