Bezaubernde Vielfalt der Klänge

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am Sonntag, 21. April lädt die Musikschule der Stadt Rottweil ab 17 Uhr zu einem Frühlingskonzert ein. Auf der Bühne des Festsaals der Rottweiler Schulen (im Albertus-Magnus-Gymnasium, Bismarckstr. 2) geben die Schüler und Ensembles der Musikschule einen Einblick in die vielfältige Klänge und Musiziermöglichkeiten.

Rottweil. Schon die Kleinsten sind aktiv dabei: Nach einem jazzigen Auftakt mit dem Saxo-
fon-Trio haben die Kinder aus der Musikalischen Früherziehung ihren ersten großen Auftritt mit der Geschichte von Klaus, der Maus. Ein eingespieltes Team ist das Querflötentrio der Musikschule, welches bereits Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert erhielt. Mit Polka und Tango haben sie für das Frühlingskonzert zwei schwungvolle moderne Stücke vorbereitet. Dass es auch in der klassischen Musik temperamentvoll zugehen kann, zeigt anschließende das Violoncello-Duo nach dem „Marsch der Priester“ aus Mozarts Zauberflöte mit einem Allegro von G. Torelli.

Rhythmus pur ist geboten bei den Auftritten der Schlagzeuggruppen. Im Quartett, gemeinsam mit dem großen Querflöten-Ensemble und als großes Percussions-Ensemble haben sie so einige Überraschungen im Gepäck. Von der Geige bis zum Kontrabass sind zum Ausklang des Konzerts alle Streichinstrumente auf der Bühne zu erleben: Das Streichorchester „Stradivaris“ spielt das bekannte Thema aus dem Forellenquintett von Franz Schubert und ein Medley der schönsten Melodien aus dem Film „La La Land“.

Das Konzert dauert etwa eine Stunde, der Eintritt ist frei. Über Spenden für die Arbeit der Ensembles freuen sich die jungen Musikerinnen und Musiker.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.