Böller-Batterie setzt Papiercontainer in Brand – erster Einsatz des neuen Jahres für die Feuerwehr Rottweil

Das neue Jahr war noch keine Stunde alt, da gab es für die Feuerwehr Rottweil bereits den ersten Einsatz. Ein großer Papiercontainer hatte zu brennen begonnen. Einsatzort: der Hof eines Mehrfamilienhauses in der Mittelstadt.

Die Ursache: laut den Ermittlungen einer Streife der Polizei vor Ort: offenbar eine Böller-Batterie, die auf dem Container abgestellt worden war. Die hat sich dann durch das Plastik gebrannt und anschließend das Papier im vollen Container angezündet.

Fotos: gg

Es bestand Gefahr für einen Carport, nahe dem der Container gestanden hatte. Allerdings hatte ihn ein Anwohner bereits geistesgegenwärtig ein paar Meter weggerollt.

Die Rottweiler Feuerwehr rückte mit einem Löschfahrzeug und unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Frank Müller an. Sie nahmen den Container regelrecht auseinander Das brennende Papier war schnell gelöscht. Schaden entstand nach ersten Informationen vor Ort nur an dem Container.

Mit einer Wärmebildkamera untersuchten Einsatzkräfte noch den Container auf eventuelle Glutnester, bevor sie Entwarnung gaben.

Laut Müller ist es an Silvester für die Feuerwehren im Landkreis Rottweil ruhig geblieben. Rottweil hatte demnach den ersten Einsatz 2020 kreisweit.

Müller lobte die Feiernden übrigens noch dafür, dass sie die Überreste der Böller und Raketen von den Straßen geräumt hätten. Die Anfahrt zum Einsatzort sei problemlos möglich gewesen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de