- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
20.1 C
Rottweil
Montag, 1. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Brandmelderalarm: Kreissparkasse Rottweil geräumt

    Zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen derselbe Anlass: Die Feuerwehr Rottweil ist am späten Vormittag zur Kreissparkasse Rottweil gerufen worden. Eine Streife der Polizei rückte ebenfalls an.

    Das Geldinstitut war geräumt worden, Mitarbeiter etwa warteten draußen hinter dem Gebäude auf das Eintreffen der Rettungskräfte. Der Auslöser: ein Brandmelderalarm.

    Die Feuerwehr rückte unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Frank Müller mit einem Löschzug an und fand rasch die Ursache: Einer der Brandmelder in der Tiefgarage hatte ausgelöst. "Berechtigt", so Müller, denn er hatte Rauch wahrgenommen. Allerdings war nicht ein Feuer schuld – sondern Bauarbeiten. Wie vor 14 Tagen schon, sagte Müller der NRWZ.

    Derzeit finden offenbar Bauarbeiten in der Tiefgarage des neuen Kreissparkassengebäudes statt. Vor zwei Wochen waren es die Asphaltarbeiten dort, heute seien Flächen verklebt worden. Beide Male seien Dämpfe beziehungsweise Rauch entstanden, der dann den Melder ausgelöst habe, so Müller.

    Solche Einsätze sind übrigens kostenpflichtig, weil vermeidbar. "Hier werden wir eine Rechnung stellen", so der Stadtbrandmeister. Denn es war nach seinen Worten bei den Bauarbeiten einfach vergessen worden, den Brandmelder abzuschalten.

    Was das kostet? Darüber gibt die Feuerwehr-Kostenersatz-Satzung des Landes Baden-Württemberg in Verbindung mit dem Feuerwehrgesetz Auskunft. Ein paar hundert Euro sind da schnell beisammen. So kostet die Drehleiter allein 264 Euro pro Stunde. Zwölf Kräfte in drei Fahrzeugen hatte die Feuerwehr im Einsatz, da seitens der Leitstelle nach Informationen der NRWZ früh Entwarnung kam, rückten keine weiteren Kräfte an.

    Die Polizei, mit einer Streife angerückt, ließ sich von Kommandant Müller kurz ins Bild setzen. Er hatte die Brandmeldeanlage da schon zurückgesetzt. Die Bankmitarbeiter konnten wieder in ihre Büros zurück.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    [AWPCPRANDOMLISTINGS menu="false" limit="3"]

    Schwerer Unfall auf B 462 zwischen Dunningen und Sulgen – Wagen kracht in Pferdeanhänger

    Fünf beteiligte Fahrzeuge, mehrere Verletzte - am frühen Abend des Pfingstmontags hat sich ein schwerer Unfall auf der B 462 zwischen Dunningen...

    Die Schatzhauser Quelle wars

    Das gesuchte Gedicht findet sich bei Wilhelm Hauff in seinem Märchenalmanach von 1827, im „Kalten Herz“. Es lautert: „Schatzhauser, im grünen Tannenwald, bist schon...

    Feuerwehr Dietingen: Einsatz auf der Raststätte

    Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am frühen Samstagabend an der Bundesautobahn A81“ auf der Raststätte „Neckarburg-West“. Das berichtet ein Sprecher der Feuerwehr...

    Schramberg: Rettungsaktion an Ruine Falkenstein

    Ein Kletterer ist am Pfingstsonntagnachmittag am Fels unterhalb der Ruine Falkenstein abgestürzt. Der Rettungshubschrauber Christoph 54 aus Freiburg war im Einsatz, um den am...

    Enttäuschung in Schiltach: Kida Khodr Ramadan kommt nicht

    Die Organisatoren des Open-Air-Kinos Schiltach zeigen sich enttäuscht: Der für heute angesagte Besuch des Kinostars Kida Khodr Ramadan entfällt. Fans können ihre...

    Gedichte-Rätsel: Märchenhafte Sonntagkinder

    Unser letztes Rätsel war wohl arg schwer: anders als beim Schreiner Fuß hat der Reichskanzler Bismarck und die Linde bei der Villa Junghans kaum...

    Gutes von heute 

    In Schramberg-Sulgen gibt es seit einiger Zeit ein Geschäft, das Backwaren vom Vortag zu sehr günstigen Preisen verkauft. Im Schaufenster hängt nun ein Plakat,...

    In Corona-Zeiten: So geht’s der NRWZ

    "Bleiben Sie gesund!" Das hatten wir von der NRWZ Ihnen, liebe Leser, am 20. März gewünscht. Einen Tag darauf haben wir unsere...

    Lärmschutz: Ausgetrickst

    In Schramberg fühlen sich etliche Anwohner vom Lärm geplagt. Besonders an den Ortsausgangsstraßen Richtung Schiltach, Sulgen, Hardt und Tennenbronn dröhnt es manchmal, dass die...

    Corona-Test: Acht Tage Warten auf’s Ergebnis

    Fakt ist, dass tagtäglich neue Daten zu Corona im Landkreis veröffentlicht werden. Doch wie aktuell sind diese Daten? Die Tests sind immer schneller geworden,...
    - Anzeige -