Corona-Testzentrum auf dem Berner Feld in Rottweil startet am Dienstag

Corona-Testzentrum auf dem Berner Feld in Rottweil startet am Dienstag

Im Industriegebiet Berner Feld wird am kommenden Dienstag, 20. April, ein Corona-Testzentrum eröffnet. Es ist, erfuhr die NRWZ, schon im Probebetrieb. Dahinter steckt ein umtriebiger Busunternehmer.

Gehalten in den Farben Schwarz, Rot, Gold kommt die neue Webseite unter www.testzentrum-rottweil.de sehr offiziell daher. Links zum Robert-Koch und zum Paul-Ehrlich-Institut, aber auch etwa zum Bundes-Gesundheitsministerium unterstreichen die Seriosität noch. Wie gewohnt: Bei Hauser Reisen macht man keine halben Sachen. Und hat sich, weil während der Pandemie die Reisebusse stehen, die Reisebranche darbt, etwas einfallen lassen.

„So simpel wie Zähneputzen“ – sich testen lassen ist bei uns ganz einfach und geht ratz, fatz…. Lassen auch Sie sich von uns überzeugen, wie einfach auch Sie dazu beitragen können, die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen…

Eigenwerbung

Schon die Website erklärt, wie der Test ablaufen soll – teils in Anglizismen, wie das heute so üblich ist: Drive-in, Check-in, Einweisung, Spucktest, Schon fertig. Das Ergebnis kommt an die vorab hinterlegte E-Mail-Adresse oder wird mittels eines Zeugnisses vor Ort ausgegeben. Wichtig ist dem Anbieter nach eigener Aussage, dass alles „einfach und schnell“ geht. „Die Abläufe wurden daher so gewählt, dass sich der Kunde ohne Anmeldung und Wartezeiten testen lassen kann. Er muss nicht einmal auf sein Testergebnis vor Ort warten.“

Ankunft am Check-in-Schalter. Foto: pm

Geschultes Personal

Ausführlich nimmt der Anbieter Stellung zum angebotenen Antigen-Test. Der nenne sich Schnelltest, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Antigen-Schnelltests können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden. Wie beim PCR-Test wird ein Nasen- oder Rachenabstrich  gemacht bzw. bei den neuartigen Spucktest eine Spuckprobe entnommen. Die Auswertung erfolgt im Gegensatz zu den PCR-Test aber direkt vor Ort. Seit 8. März habe jeder Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche

​​Offiziell in Betrieb gehen soll das Testzentrum am kommenden Dienstag. Eine Terminreservierung ist noch nicht möglich. Heute läuft nach Auskunft einer Unternehmenssprecherin bereits ein Testbetrieb mit den Mitarbeitern von Hauser Reisen.

Das Reiseunternehmen erklärt sich auch zu den Hintergründen: „Die Corona-Pandemie trifft das Unternehmen mit voller Wucht. Nicht nur deshalb war es dem Unternehmen von Anfang der Pandemie an wichtig, seinen Beitrag zur Bekämpfung dieser zu leisten. Das Unternehmen ließ im frühen Stadium bereits sein Hygienekonzept zertifizieren, war in der Endauswahl für das Impfzentrum des Landkreises und gilt als vorbildlich für dessen Anstrengungen zu Pandemie-Bekämpfung. Aufgrund des Engagements des Unternehmens rund um die anstehenden Coronavirus-Themen im Gesundheitswesen wurde dem Unternehmen angeboten, ein Testzentrum zu betreiben.“

​Und warum die Schnelltests? „Selbsttests können zusätzliche Sicherheit in konkreten Situationen im Alltag geben – etwa bei einem privaten Besuch oder perspektivisch vor einem Theater- oder Kinobesuch. Sie können auch im Rahmen der Testkonzepte der Länder in Schulen und Kitas eingesetzt werden.“

Infos: www.testzentrum-rottweil.de

Alternativangebot

Ein weiteres Angebot, sich testen zu lassen, ist das Mobile Testzentrum, das durch Rottweil fährt und verschiedentlich Station macht. Hier mehr dazu:

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 16. April 2021 von Peter Arnegger (gg). Erschienen unter https://www.nrwz.de/rottweil/corona-testzentrum-auf-dem-berner-feld-in-rottweil-startet-am-dienstag/304874