Mehrere Verletzte bei Unfall auf Kaufland-Parkplatz: Polizei ermittelt wegen Verdachts auf ein Rennen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

ROTTWEIL. Zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten kam es in der Nacht auf Samstag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Rottweil. Ursache: nach ersten Informationen sogenannte Driftings, wobei PS-starke Wagen beschleunigt und zum Ausbrechen gebracht werden. Eine Augenzeugin bestreitet das, die Polizei verweist auf laufende Ermittlungen. Neben ihr waren DRK und Feuerwehr im Einsatz.

Update – die Polizei berichtet wie folgt: Drei Autoinsassen sind am vergangenen Wochenende von Freitag auf Samstag bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Kaufhauses auf der Saline verletzt worden. Eine 22-jährige Audi-Fahrerin und ein 18-jähriger Mercedes-Fahrer mussten mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden, eine 17-jährige Mitfahrerin im Audi wurde sogar schwer verletzt.

Der Unfallhergang sei noch unklar, heißt es. Die Polizei habe aber Hinweise, dass sowohl die Audi-Fahrerin, als auch der Mercedes-Fahrer, in dem ebenfalls noch eine junge Frau saß, gegen Mitternacht mit dröhnenden Motoren und quietschenden Reifen auf dem Parkplatz ihre Runde drehten und letztlich die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Nahezu frontal prallten die beiden Autos zusammen.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20.000 Euro. Die Feuerwehr musste mit drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften ausrücken, weil Betriebsstoffe ausliefen. Der Rettungsdienst war ebenfalls im Einsatz. Die Polizei Rottweil, die die Ermittlungen wegen Verdacht eines Rennens aufgenommen hat, bittet Zeugen des Unfalls, sich unter Telefon 0741 4770 zu melden.

Alle Fotos: Blaulichtreport Rottweil

Unser ursprünglicher Bericht: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen null Uhr auf dem Parkplatz des Kauflands auf der Saline in Rottweil zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie Augenzeugen berichten, drifteten der Fahrer eines Mercedes und der Fahrer eines Audis auf dem Kaufland Parkplatz mit ihren Wagen, als es passierte. Auf dem Parkplatz treffen sich regelmäßig Fahrer PS-starker Wagen.

Dem widerspricht eine Augenzeugin des Unfalls am Morgen danach gegenüber der NRWZ. Eine Ursache nennt aber auch sie nicht. Die Ermittlungen dahin gehend laufen noch, so ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Er machte keine näheren Angaben.

Fest steht: Es kam zu einem massiven Frontalzusammenprall beider Fahrzeuge. Die Autos wurden völlig demoliert, die Insassen zum Teil schwer verletzt. Es handelte sich offenbar jeweils um einen Fahrer und Beifahrer. Sie sind mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden.

Vor Ort waren ein Rettungswagen sowie ein Krankentransportwagen und ein Notarzt des Deutschen Roten Kreuz es. Ebenfalls vor Ort war die Feuerwehr Rottweil unter Einsatzleitung von Stadtbrandmeister Frank Müller mit sieben Kräften und drei Fahrzeugen. Die Feuerwehr ist hinzugerufen worden, um auslaufende Betriebsmittel abzubinden und den Sicherstellung des Brandschutzes sicherzustellen.

Massiver Einsatz auch seitens der Polizei: Diese bot fünf Fahrzeuge samt Besatzung des Verkehrsunfalldiensts aus Zimmern auf.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Über die Schwere der Verletzungen der Unfallbeteiligten ist noch nichts bekannt. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

1 Kommentar

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Marvin Weber
2 Jahre her

Aus der eigenen Tasche, aus der schon das Auto nicht bezahlt wurde? Sponsored by Daddy heißt das heutzutage.

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Ein paar Wolken
6.5 ° C
8.9 °
5 °
100 %
1.1kmh
19 %
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
9 °
So
4 °
Mo
7 °