- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
13.1 C
Rottweil
Donnerstag, 4. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Druck von 1486 für Rottweil angekauft

    Spende von Karl Hezinger ermöglichte den Erwerb

    Sie haben beherzt eine seltene Chance ergriffen: Mit Unterstützung des Landratsamts und von Karl Hezinger hat der Geschichts- und Altertumsverein (GAV) einen Druck aus dem Jahr 1486 erworben, der sich Besitz des früheren Rottweiler Dominikanerkonvents befand.

    „Wir sind alle sehr froh, dass das Buch wieder in Rottweil ist“, sagte Dr. Winfried Hecht bei der Präsentation des Bandes am Donnerstag. Darin schwang Erleichterung mit. Denn fast wäre dieses rare Zeugnis der Rottweiler Geschichte für die Stadt verloren gegangen.

    Ende Januar stand es auf den Verkaufslisten Stuttgarter Antiquariatsmesse. Dank persönlicher Kontakte zu Hans-Günter Bilger vom in Renningen ansässigen Fons Blavus Antiquariat, konnte Hecht jedoch den Ankauf nach Rottweil organisieren – und das noch mit einem Nachlass zum ursprünglich avisierten Preis.

    8000 Euro kostete die Inkunable, der „Wiegendruck“. So werden fast zärtlich die raren Publikationen genannt, die bis zum Jahr 1500 erschienen sind, also der Frühzeit, gewissermaßen den Kinderjahren des Buchdrucks mit beweglichen Lettern.

    Diese Summe brachten gemeinsam der GAV, der Landkreis, die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) und nicht zuletzt der Rottweiler Bürger Karl Hezinger auf. „Aus meiner Sicht war dies eine einmalige Gelegenheit, ein wichtiges Kulturgut für Rottweil zu sichern – das wollte ich auf jeden Fall unterstützen“, erläuterte Hezinger sein Engagement im Gespräch mit der NRWZ.

    Die Bedeutung des Bandes, der 1486 in Ulm gedruckt wurde, liegt weniger in seinem Thema. Es handelt sich um eine Sammlung von Traktaten und Predigten in lateinischer Sprache über die Heiligen des Kirchenjahres. Sie stammen von dem französischen Augustiner des 13. Jahrhunderts Eberhardus de Valle Scholarum, wurden aber, wie ein Eintrag verzeichnet, dem etwa zur selben Zeit lebenden Dominikaner Hugo de Prato Florido zugeschrieben.

    - Anzeige -

    Besondere Relevanz hat das Buch durch eine Verbindung zu Rottweil. Diese offenbart sich mittels eines handschriftlichen Vermerks am ersten Blatt: „Conventus Rottwilanus Ordinis Fratrum Praedicatorum“ ist da – teils abgekürzt – zu lesen. Das Exemplar befand sich also im Besitz bekannten Rottweiler Dominikanerkonvents, einem Ort hoher Gelehrsamkeit.

    Mit Sinn für Symbolik wurde der Wiegendruck nun auf dominikanischem Grund erstmals der Öffentlichkeit präsentiert – in der Sakristei der Predigerkirche, wo er womöglich einst zum Gebrauch auslag.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Schramberg: Sprengung beim Rappenfelsen

    Am Mittwochnachmittag hat das Straßenbauamt einen großen Felsen oberhalb der Bundesstraße B 462 zwischen Schramberg und Schiltach sprengen lassen. Die Strecke ist...

    Vandalismus in Zimmern

    Zimmern. Im Bereich der Baustelle der künftigen Feuerwehrzufahrt zum Neubau des Kindergartens haben Unbekannte zwischen dem vergangenen Freitag und dem gestrigen Dienstag...

    Christo- persönliche Erinnerungen einer Schrambergerin

    SCHRAMBERG  (him) –  Die Nachricht dass der Künstler Christo gestorben ist, hat bei Bärbel von Zeppelin aus Schramberg tiefe Betroffenheit ausgelöst. Seit anderthalb Jahrzehnten...

    Arbeitslosigkeit in der Region nimmt weiter zu

    Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen ist auf 11.529 Personen gestiegen. Im Mai sind 4271 Personen mehr...

    Unfallflucht in Schiltach: Da war wohl nichts

    Als Ali Murat* am 9. September 2019 mit seinem kleinen Peugeot vom Parkplatz eines Schiltacher Unternehmens wegfährt, hat er sich sicher nicht vorstellen können,...

    Bosch Druck Solutions unterm Schutzschirm

    Die Druckerei Bosch Druck Solutions hat bereits Anfang April beim Amtsgericht Landshut ein Schutzschirmverfahren beantragt. Das Gericht hat dem Antrag am 15. April stattgegeben....

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...
    - Anzeige -