- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
14.4 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Ein weiteres Stück Neckar wird erlebbar gemacht

Bei Drehers Mühle

Er hat freie Bahn, der Neckar. Nach dem Abbau des Wehrs an Drehers Mühle sind dort die Arbeiten in vollem Gange und können vielleicht sogar vor Weihnachten abgeschlossen werden. Davon überzeugte sich der UBV-Ausschuss des Gemeinderats heute vor Ort.

Die EU hatte zunächst den Anstoß gegeben: Gemäß einer Richtlinie aus Brüssel musste der Neckar (wie die anderen Flüsse auch) für bestimmte Lebewesen, nicht nur Fische, durchgängig gemacht werden. Das war mit dem Wehr nicht gegeben. Außerdem, so berichtete Kurt Faupel, der städtische Sachbearbeiter Grünanlagen, war oberhalb des Wehrs „1,20 Meter stehendes Wasser, und das unterhalb der Kläranlage.“ Folge: Im weiteren Verlauf hatte der Neckar zu wenig Sauerstoff, schlecht für die Fische.

Inzwischen ist der Neckar hier kein stehendes Gewässer mehr, sondern ein fließendes, wie unschwer zu beobachten ist. „Störsteine“ sorgen dafür, dass zusätzlich Sauerstoff ins Wasser kommt. Außerdem wird der Uferbereich verschönt, der Neckar soll auch hier erlebbar gemacht werden, auch, aber nicht nur im Zusammenhang mit der Landesgartenschau 2028. Die Idee dazu stammt aus dem Jugendforum.

Ein kleiner Seitenkanal soll aber auch künftig an Drehers Mühle vorbeigeführt werden – damit das Gebäude nicht austrocknet, aber auch, damit das Mühlrad sich drehen kann. Viel Wasser braucht es aber nicht mehr: Das Mühlrad ist nicht mehr an ein Mahlwerk angeschlossen, es dreht sich nur noch rein zum Anschauen.

Das Mühlrad von Drehers Mühle wird sich wieder drehen, aber ohne das Mahlwerk anzutreiben.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote