Falschparker an der E-Ladesäule: Warum wird nicht abgeschleppt?

Immer wieder parkten an der E-Ladesäule in der Rottweiler Hochbrücktorstraße sogenannte „Kolbenautos” – also Diesel und Benziner, hat ein Nutzer unserer neuen „Zundr-App”  beobachtet. „Warum werden diese eigentlich nicht abgeschleppt?”, will er wissen.

Die NRWZ hat bei der Rottweiler Stadtverwaltung nachgefragt. Ordnungsamtsleiterin Renate Glatthaar antwortet: „Wir kontrollieren die Hochbrücktorstraße regelmäßig, Falschparker an der ENRW-Ladesäule werden mit einem Strafzettel verwarnt.”

Abschleppen dürfe die Stadt die Fahrzeuge allerdings nicht, denn „das wäre eine unverhältnismäßige Maßnahme.”

Zulässig und geboten sei dies beispielsweise nur beim Zuparken eines Rettungsweges.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Schramberg. Bundespräsident Roman Herzog hat im Jahr 1996 den Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus ins Leben gerufen. Gewählt wurde hierfür der...

Influenzawelle erreicht Rottweil

Die Influenzawelle ist in vollem Gange und ein Ende noch nicht in Sicht. Das meldet das Rottweiler Gesundheitsamt, das zur Fasnet den...

Rottweils Damen auf dem Weg zur Tabellenführung?

Die Damen stehen im Mittelpunkt des heimischen Handballs: Die der HSG Rottweil, die im Falle eines Sieges (vorübergehend) die Tabellenführung übernehmen, und...

Rüdiger Görner: Die Zukunft der Erinnerung

Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bat die Stadt Schramberg Professor Rüdiger Görner in seiner Heimatstadt zu sprechen. Görner...

Mehr auf NRWZ.de