Führung: Stadtgeschichte nach Straßennamen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am kommenden Muttertag geht es in die vierte Runde der Reihe Stadtgeschichte nach Straßennamen. Der Geschichts- und Altertumsvereins lädt alle Interessierten und Neugierigen am 12. Mai Uhr ab 11 Uhr ein zur Maiführung mit Ausschussmitglied Jürgen Mehl. Start ist am Schwarzen Tor.

Rottweil. Durchquert wird der Sprengerort, seit jeher das am dichtesten besiedelte Quartier der Innenstadt, zugleich Handwerkerviertel und Gewerbegebiet innerhalb der Stadtmauern. Im südwestlichen Viertel stand das erste Rottweiler Lichtspielhaus, 1923 öffnete dort die erste Jugendherberge. Es gab Kredit bei der Vorgängerin der Kreissparkasse und am Flaschenbuckel floß das beste Brunnenwasser der Stadt. Der Spaziergang zwischen OB Passage, Zisterzienserinnenhaus, Lorereck am Straßenkreuz und Känzele dauert etwa eine Stunde.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.