Kinder der Stadttteile Altstadt und Göllsdorf sind bestens vorbereitet

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Wenn sich bereits vor dem Schmotzigen im Altstädter Vereinshaus die Melodie des Narrenmarsches mit den Klängen von Narrenglocken und Juchzgerrufen vermischt, dann sind höchstwahrscheinlicher Altstädter oder Gölllsdorfer Kinder im Hause und lernen spielerisch und altersgerecht vermittelt Abläufe und Feinheiten der Rottweiler Fasnet kennen.

Rottweil-Altstadt.Jedes Jahr lädt die Altstädter Zunft die Kindergarten und die Grundschulen dieser beiden Stadtteile ein, eine vergnügliche, aber durchaus auch informative und lehrreiche Stunde in der Zunftstube zu verbringen. Die Zunftsenioren Eberhard Wucher, Helmut Sauter, Klaus Bauer, Roland Vogel, Ernst Schmelzer und Georg Armleder vermittelten auch in diesen Tagen wieder rund 180 Kindern an drei Tagen Wissenswertes über die Fasnet, beginnend vom Abstauben über das Ausschellen, den Kinderumzug hin zu den großen Narrensprüngen.

Die Kleidletypen wurden, jeweils altersstufengerecht, näher vorgestellt und ausprobiert, die alten Haischeverse gesungen und zum Abschluss der „Schulstunde“ gab es zur Stärkung eine leckere frische Brezel. Zu Gast waren in diesem Jahr der Kindergarten St. Pelagius, die Kinder der Ganztagesbetreuung der Römerschule, der Kindergarten Göllsdorf mit den Vorschülern und die Klasse 2 der Schule am Dissenhorn.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Mäßiger Regen
8.3 ° C
9.5 °
7.8 °
100 %
7.7kmh
100 %
Do
8 °
Fr
5 °
Sa
4 °
So
5 °
Mo
6 °